Der Luxus der Sinnfreiheit
Christo - Die schwimmenden Stege im Iseosee in Italien

Noch vor kurzer Zeit dürfte der Iseosee in Norditalien nur den besonders Eingeweihten bekannt gewesen sein. Das hat sich aber Mitte Juni 2016 schlagartig verändert, denn der weltberühmte „Verpackungskünstler“ Christo hatte sich angekündigt, den lauschig gelegenen Bergsee in Oberitalien für eine seiner grandiosen Kunstinstallationen zu nutzen. Sofort eilte die Nachricht über das neue Projekt des genialen Künstlers durch die Medien in die Kunstwelt und über den gesamten Globus.

The Greatest Show On Earth
Internationales Sommerfestival auf Kampnagel 2016

Freunde des Extravaganten, der avangardistischen Gegenwartskunst, des schrägen Musikgeschmacks und der freudvollen Auseinandersetzung mit digitalen und realen Welten in der aktuellen Kunst dürfen sich schon jetzt freuen: Das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel 2016 steht vor der Tür.

Hochkarätige Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle
"Manet - Sehen. Der Blick der Moderne"

Die Hamburger Kunsthalle feierte ihre Wiedereröffnung im Mai 2016 mit der spektakulären Ausstellung Manet – Sehen. Der Blick der Moderne. Das Haus präsentiert bis zum 4. September 2016 rund sechzig Meisterwerke von Édouard Manet: seine Frühwerke, Porträts, Druckgrafiken und seine Gemälde Nana, Der Balkon, Das Frühstück im Atelier, Im Wintergarten.

Die Nordart 2016
Kunst im XXL-Format

Das kleine Städtchen Büdelsdorf nahe Rendsburg im Norden Schleswig-Holsteins lockt mit einer Ausstellung im Großformat: Die historischen Hallen der ehemaligen Eisengießerei Carlshütte und die Wagenremise umfassen über 22.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Der Skulpturenpark ist 80.000 Quadratmeter groß. Eintausend Exponate von 250 Künstlern aus fünfzig Nationen zeigen internationale Kunst: Installationen, Fotografien und Videos, Malereien und Skulpturen.

„Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin?“
Fotoausstellung im Dom

Niemand beschäftigt sich gern mit dem eigenen Ableben. Und dennoch ist es dem Menschen eigen, sich seiner Vergänglichkeit bewusst zu sein. Irgendwann kommt bei jedem der Zeitpunkt, an dem man sich über das Danach oder das Verbleibende Gedanken macht.

Verabschiedung von Dr. Thorsten Rodiek, Museumsleiter der Kunsthalle St. Annen und des Holstentores

Der Leiter der Kunsthalle St. Annen und des Holstentores, Dr. Thorsten Rodiek, geht in den Ruhestand.

Julien de Casabianca verwandelt eine triste Bunkerwand in ein Kunstobjekt

Die Hansestadt Lübeck ist um eine Attraktion reicher: Der französische Outing-Künstler Julien de Casabianca plakatierte auf einer Bunkerwand in der Schildstraße das Gemälde "Kind im Spielzimmer" von Heinrich-Eduard Linde-Walther, das als Original im Behnhaus Drägerhaus hängt. Wer ist Julien de Casabianca? Was ist das Besondere an seiner Kunst?

[Fotoimpressionen] Ein Bunker wird bespielt
Outings Project Lübeck

Julien de Casabianca befreit das Kind aus dem Spielzimmer - und es fühlt sich wie Alice im Wunderland.

Fotografische Tabubrüche in den Deichtorhallen
Böse Bilder von Ken Schles, Jeffrey Silverthornes und Miron Zownir

Armut, Drogen, Gewalt, Liebe, Sexualität und Tod sind die Themen der aktuellen Fotoausstellung im Haus der Photographie/ Deichtorhallen Hamburg.

Fotografie in Lübeck 1840 – 1945

Die Ausstellung im Museum Behnhaus Drägerhaus Fotografie in Lübeck 1840 – 1945 präsentiert rund 450 historische Aufnahmen zur Lübecker Zeitgeschichte: Portraits, Straßenansichten, Fotos vom Rathaus, Holstentor und Burgtor, den Lübecker Kirchen sowie Presse- und Kunstfotografie.