The Residents in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel
Obsessionen, Wahnsinn und die kommende Apokalypse klangen nie besser!

Eine psychedelisch ausgeleuchtete Schwarz-Weiß-Bühne erwartet die teilweise aus ganz Deutschland angereisten Fans, die sich auf den Weg gemacht haben, einen der seltenen Auftritte der skurrilsten Bands der Musikgeschichte zu genießen: The Residents aus den USA hatten sich auf Kampnagel angekündigt. „Die Bewohner“ aus San Francisco mischen seit über 40 Jahren mit ihren extravaganten Shows aus Maskentheater, Dada-, Rock-, Avantgarde-, Kunst- und Theater-Video-Performance die Bühnen weltweit auf.

Osteuropäische Klangwelten beim NDR-Sinfoniekonzert in der Hamburger Laeiszhalle

Ein osteuropäisches Musikfest wurde das letzte NDR-Konzert, für das der NDR Juraj Valčuha eingeladen hatte, einen international gefragten Dirigenten und seit 2009 Chef des Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai Turin. Im slowakischen Bratislava (Preßburg) begann er seine musikalische Ausbildung, dort, wo Béla Bartók einst seine Schulzeit verlebte. Nicht verwunderlich also, dass er die Musik des Ostens sehr genau kennt.

Die Kult-Komödie in der MuK Lübeck
„The Blues Brothers – The Smash Hits“

Schwarzer Hut, dunkle Sonnenbrille und schwarzer Anzug: das Markenzeichen der Blues Brothers. Die Brüder Elwood und Jake sind mit ihrer chaotisch-witzigen Geschichte zurück auf der Bühne. Rund 400 begeisterte Zuschauer feierten am Freitag, 15. Januar 2016 in der Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK) die besten Songs und Sprüche aus der Kult-Komödie The Blues Brothers – The Smash Hits. Die Bühnenumsetzung wurde von Dan Aykroyd und John Belushis Witwe Judith präsentiert.

Neujahrskonzert 2016 für Freiheit, Frieden und Solidarität

Freiheit, Frieden und Solidarität, das sind die Werte, die Europa seit 1972 in der gemeinsamen Hymne beschwört und in Beethovens Melodie zu Schillers Hymne An die Freude Klang werden lässt.

Auf Tour zwischen den Alben
Pohlmann „Jahr aus Jahr ein“

Einer der unermüdlichen Künstler der deutschen Musikszene machte auf seiner Tournee am 20. Dezember 2015 in Lübeck Station. Ingo Pohlmann setzte einen „Ruhe-Pohl“ in die turbulente Vorweihnachtszeit.

Der MESSIAS
Ein Händel-Festspiel in St. Jakobi zu Lübeck

Interessierten Oratorienliebhabern ist sicherlich bekannt, dass gerade der Händel`sche Messias praktisch zu jeder Jahreszeit zur Aufführung gelangen kann, weil hier alttestamentarische Verheißungen, adventlich-weihnachtliche Geschehnisse, Passions- und Ostergeschichten sowie Zukünftiges aus der Johannes-Offenbarung thematisiert werden; also ein bunter Strauß aus vielen Bibelstellen und zeitlich weit auseinanderliegenden Ereignissen.

Weihnachten kommt schneller als man denkt!
Aber „Morgen kommt Salut Salon“ - mit ihrem Weihnachtsprogramm

Bedauerlich, auch „Salut Salon“, das Quartett, das den Salon, das mondäne Gesellschaftszimmer, im Namen führt, konnte diesmal (17. Dezember 2015) nicht in der guten Stube der MuK agieren, sondern musste die Intimität eines Salons in der Rotunde herstellen. Doch die gab sich wieder brav.

Auch Klassik kann höchst unterhaltsam sein
so beim Dezember-Konzert des NDR Sinfonieorchesters

Klassische Konzerte werden in der Rotunde der MuK immer mehr zu einem vollgültigen Erlebnis. Blenden an den Fenstern zur Straße hin und eine halbrunde Wand hinter der Orchesterempore verhindern neuerdings optische Störungen, und auch die Akustik hat sich noch einmal durch diese Wand verbessert.

Haydn, Wagner und Brahms
3. Sinfoniekonzert der Lübecker Philharmoniker

Wagner und Brahms in einen Programmablauf zu stellen, macht Sinn: hier der elegische Dramatiker, dort der tiefgründige Grübler. Nur 20 Jahre trennen sie vom Alter her und ca. 25 Jahre die Erstaufführungen ihrer Werke. Dennoch liegen spannungsvolle Welten zwischen den beiden Komponisten, die Joseph Haydn mit seinem Trompetenkonzert im dritten Sinfoniekonzert der Lübecker Philharmoniker (29. und 30. November 2015) auf Distanz zu halten hatte.

70 Jahre und kein bisschen leise - Dieter Meier auf Kampnagel

„Who the hell is Dieter Meier?“, werden sich jetzt wohl einige jüngere Leser fragen, während die Altvorderen unter den Musikfreunden schnell auf die Band YELLO kommen dürften.