Meyerbeers „Les Huguenots“ in Kiel - ein großer Opernabend

Es ist ein drastisches Bild, mit dem Lukas Hemleb die Zuschauer seiner Kieler Inszenierung von Giacomo Meyerbeers „Les Huguenots“ entließ (Premiere: 24. September 2016), eine wörtlich umgesetzte „Pariser Bluthochzeit“, wie das Massaker der Katholiken an den Hugenotten in der Bartholomäusnacht 1572 auch genannt wird. Die Verfolgten torkeln herein, teils entblößt, brechen zusammen, werden vergewaltigt oder nach kurzer Prüfung, ob ein Rest Leben vorhanden ist, endgültig abgestochen.

Spektakuläre „Aida“ vor klassizistischer Kulisse
Eröffnung der diesjährigen Schweriner Schlossfestspiele

Schwerin hat sein Sommerereignis, eine Aida im Alten Garten vor klassizistischer Museumsarchitektur und pompöser floraler Kulisse. Aufwändig und spektakulär einerseits hatte man sich an Guiseppe Verdis wohl bekannteste Oper herangemacht, musikalisch sie glänzend ausgerüstet, aber bei der weniger konsequenten Inszenierung eher daran gedacht, dem Publikum nicht wehzutun.

"They were there"
Boy auf "We were here"-Tour

Das Album von Boy, We were here (erschienen im September 2015), ist nach vier Jahren das langerwartete zweite Album der beiden Musikerinnen, und sie konnten es ebenfalls kaum erwarten, ihrem Publikum dieses live zu präsentieren.

Der menschliche Optimierungswahnsinn auf dem Prüfstand
Florian Schroeder - „Entscheidet Euch!“

Wofür entscheiden Sie sich? Oder wogegen? Florian Schroeder brachte für das Publikum Licht ins Dunkel der „Kunst der optimalen Entscheidung“ an diesem Abend in Kiel. Er hat sich damit intensiv auseinandergesetzt, und der Saal war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Somit konnte der Exkurs in die Tiefen der menschlichen Gedankenwelt optimal beginnen …

­Buchpremiere
Ein Sonntag unter Gauklern

Sonntag, 5. Juli in Buchholz in der Nordheide: 40 Kilometer südlich von Hamburg treffen sich 90 neugierige geladene Gäste zu einer Buchpremiere.