Jan Lisiecki, Foto: Hildegard Przybyla

SHMF 2022
Jan Lisiecki mit Chopin in Wotersen

Hildegard PrzybylaVon

Jan Lisiecki ist einer der jüngsten Chopin-Spezialisten weltweit und zählt mit seinen gerade einmal 27 Jahren bereits zur festen künstlerischen SHMF-Belegschaft. In diesem Jahr darf er seinen persönlichen Chopin-Schwerpunkt vorstellen und spielt unter anderem in Wotersen ausschließlich Klavierstücke aus den zahlreichen "Nocturnes" (frz. Gedichte der Nacht) und den Etüden (frz. Studien) von Frederic Chopin.

An die 24 Stücke hat er zu einer Perlenkette aneinandergereiht, er nennt sie "Poems of the Night", alles kleine Gedichte unterschiedlichen Stils und jeweils wechselndem Tempo. An der Tonart ist die Handschrift Chopins erkennbar, mit Lisieckis raffiniert präziser Spielweise jedoch ohne den häufig anzutreffenden süßlichen Beigeschmack. Er spielt mit frischer, außergewöhnlicher Leichtigkeit und Eleganz, mal spannungsreich kraftvoll und dann wieder sensibel, poetisch-intim. Kaum sind die Schlusstöne zwischendrin andächtig ausgeklungen, beginnt bereits das nächste Stück mit völlig anderem Tempo und Ausdruck. Wie von Chopin vorgegeben, schöpft der Künstler alle klanglichen Möglichkeiten des Klaviers von sanft perlender Melodie bis zu kraftvollem Donnergetöse aus. Viel Zeit zum Träumen bleibt so nicht, jedes Gedicht verlangt neue Aufmerksamkeit.

Jan Lisiecki, Foto: (c) Hildegard PrzybylaJan Lisiecki, Foto: (c) Hildegard Przybyla

Die Reithalle in Wotersen ist mit gut 900 Besuchern restlos ausverkauft. Extrem heißes Sommerwetter wie in diesem Jahr macht aus dieser Halle immer wieder einen Backofen. Ohne Lüftung mit nur zwei kleinen geöffneten Türen schwillt die Hitze während des Konzerts weiter an. Die Zuhörer zeigen Durchhaltevermögen und zollen dem ebenfalls hitzebeständigen Künstler seinen wohlverdienten Applaus.

Hildegard Przybyla
Hildegard Przybyla
Rechtsanwältin, lebt in Ostholstein. Schreibt seit 2010 für "unser Lübeck". Schwerpunkte: Gesellschaftliches Leben in und um Lübeck, Konzerte und Theater.
Weitere Artikel

Sie haben keine Berechtigung hier einen Kommentar zu schreiben.