Frau Lottermoser
Abenteuer Philosophische Besonnenheit

Britta KothVon

Frau Lottermoser hat gelesen,
man brauche sich des Todes wegen
gar keine Sorgen mehr zu machen -
die Angst und all die andren Sachen,
die den Tod ja oft umgeben
kann man getrost zur Seite legen,
denn - man mache sich das klar -
sind WIR noch, ist der Tod nicht da,
und gibt es IHN - das ist der Gag-

dann sind ja WIR inzwischen weg.

Das Risiko “Interaktion“
erübrigt sich freilich damit schon;
und sich vor jemandem zu fürchten,
dem Sie nie begegnen dürften,
scheint selbst Frau Lottermoser müßig,
die Epikursche Wende fühlt sich
für sie daher erleichternd an,
hätte sie nur - Mann, Mann, Mann -
viel eher dieserart gedacht,
so manche furchtdurchfahrne Nacht
wäre ihr erspart geblieben:
Jetzt wird sie die Dämonen kriegen,
die ihr das Hier und Jetzt vermiesen, kein Mar wird mehr ihr Dasein trüben,
dank dieser fabelhaften Sicht:
Bin ICH noch da, ist ER es nicht!

Britta Koth
Britta Koth
alias Serra Sand, geburtenstarker Jahrgang, Schwäche für Literatur, Studium der Germanistik und Philosophie in Heidelberg, Studium der Germanistik und Sozialwissenschaften in Göttingen (Magistra), Studium der Psycho-Gerontologie in Erlangen-Nürnberg (Diplom), Training Werbe-Texterin (Berlin), Texterin in div. Werbeagenturen in Berlin, Hamburg und Lübeck, Freie Autorin und Lyrikerin mit Wohnsitz in Mecklenburg am Schaalsee.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.