Foto: Gabriele Kröner

Das Franken-Quiz vom Wahl-Norddeutschen und Autor Matthias Kröner
Let´s quiz again!

Britta KothVon

Der Autor, Exil-Franke, Norddeutschland-Fan und Lübeck-Liebhaber Matthias Kröner hat in hundert Quiz-Fragen das Allgemeine und das Besondere von Franken herausgekniffelt. Das Ergebnis ist nicht nur informativ wie ein Sachbuch, sondern – anders als die meisten Sachbücher – auch unterhaltsam, überraschend und skuril.

Das Quiz bringt Digital Natives wie Digital Immigrants in analoge Spiellaune, erfahrene Fakten-Füchse ins Schwitzen – und es ist eine tolle Spiele-Idee für einen norddeutschen Schietwetter-Abend.

Quizfrage: Warum ist das Franken-Quiz auch für Lübecker*innen ein packendes Spiel?

a) weil in Franken wie in Lübeck germanische Stämme siedelten

b) weil der fränkische Dialekt ähnlich queer ist wie der plattdeutsche

c) weil Franken und Norddeutschland so unterschiedlich sind, dass man sich am besten spielend annähert

Antwort: Alle Antworten sind korrekt.

Und es gibt sogar noch eine weitere und wesentliche: Folgen wir dem Soziologen, Philosophen und Kulturkritiker Adorno, dann ist die Moderne eine riesige Gleichmacherei-Maschine, die landauf – landab dieselben Formen und Inhalte produziert: Oder könnten Sie etwa sagen, in welcher Stadt Sie sich befinden, wenn man sie auf einer beliebigen deutschen Fußgängerzone aussetzen würde? Überall Rossmann, H&M, Hugendubel u.s.w. Doch: Halt!

Die Region entkommt dem Fleischwolf der Moderne

Selbst dem Fleischwolf der Post-Moderne ist es bisher noch nicht gelungen, alle regionalen Unterschiede zu verwursten. Noch immer gibt es in Franken die legendären „Zwetschgenmännle“, „Baggers“ oder „Gniedla“ und bisher sind die noch nicht in Bäckerei- oder Restaurantketten standardisiert worden. Jedes Regionalwissen ist also eine Art Reservat, das es zu bewahren gilt. Und mit dem Franken-Quiz gelingt das spielend: ohne musealen Staub, ohne Heimatverherrlichung – und ohne, dass man gleich bis an die Pegnitz pilgern muss.

Lederhose, Prügel, Hunger

Wer bei diesen Begriffen an die gesamtdeutsche Nachkriegszeit denkt, liegt nicht ganz falsch – aber was haben sie im Franken-Quiz zu suchen? Antwort: Einer dieser Begriffe ist KEIN fränkischer Ortsname. Also ich habe mal vier Jahre in Franken gelebt und fühlte mich für das Quiz ganz gut gerüstet. Aber bei vielen Fragen konnte ich die Antwort nur erraten. Zum Beispiel, für was die Bezeichnung „Brunzruum“ steht: Für einen Nachttopf? Für eine Rübe? Für eine Toilette? Oder bei dieser Frage: „Welcher bedeutende Franke schrieb im Oktober 1506: „Oh, wie wird mir nach der Sonne frieren?“

Nicht googeln!

Ohne Wanderung durch Wikipedia, eine ebenso richtige wie knappe wie unterhaltsame Antwort zu bekommen, ist einer von Matthias Kröners Verdiensten bei seinem Franken Quiz. Der Autor selbst hat bei der Recherche manches über seine alte Heimat dazugelernt. „Die ersten zehn Fragen hatte ich aus dem Stand. Doch dann begann die Knobelei…“, gibt er zu. „Mir war es auch wichtig, verschiedene Themen anzusprechen, von der Historie bis zur Gegenwart, von berühmten Persönlichkeiten bis zu fränkischen Erfindungen, von der Sprache bis zu den Eigenheiten der dort lebenden „Ureinwohner“."

Das ist ihm – ganz ohne Frage – gelungen.

Das weihnachtsrote, hosentaschentaugliche Quiz im Quadrat hat viel auf dem Kasten – und kostet 12,90 Euro. Des basst scho.

Matthias Kröner: Franken Quiz, Grupello Verlag, August 2021, Amazon.

Homepage des Autors: www.fairgefischt.de

Britta Koth
Britta Koth
alias Serra Sand, geburtenstarker Jahrgang, Schwäche für Literatur, Studium der Germanistik und Philosophie in Heidelberg, Studium der Germanistik und Sozialwissenschaften in Göttingen (Magistra), Studium der Psycho-Gerontologie in Erlangen-Nürnberg (Diplom), Training Werbe-Texterin (Berlin), Texterin in div. Werbeagenturen in Berlin, Hamburg und Lübeck, Freie Autorin und Lyrikerin mit Wohnsitz in Mecklenburg am Schaalsee.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.