Frau Lottermoser
Abenteuer Tatendurst

Britta KothVon

Frau Lottermoser liebt die starken
Aromen couragierter Taten,
wo andre nur von etwas schwätzen,
schätzt sie es, konkret aufzubrechen -
ihr Tatendrang ist ohnegleichen,
das Wasser ihr dabei zu reichen,
ist alles andere als leicht,
Jeanne D'Arc, die könnte es vielleicht...

So liest sie monatlich enorm
mit Wucht die Zeitschrift Schrot&Korn
und es ist durchaus schon passiert,
dass sie was daraus kopiert.
Campact braucht ihre Unterschrift?
Frau Lottermoser zögert nicht
und bringt sich auch in diesem Rahmen
ein – mit ihrem klaren Namen.
Fridays for Future? Kurzsichtig -
ein jeder Tag trägt Handlungspflicht!
Wenn es ums Große Ganze geht
und dann nur EINE Stimme fehlt
zur Rettung - sagen wir - der Arten:
Werden die mit Sterben warten?
Alleine durch dieses Unterlassen
würde sie sich strafbar machen.

Doch wird sie dieser Um- und -Triebe
nicht hin und wieder selber müde?
Schmerzen ihr nicht Hand und Nacken
beim Klick auf Call- to- Action- Buttons?
Möchte sie dem ganzen Treiben
nicht manchmal nur den Rücken zeigen?
Und vor der Welt ganz klandestin -
unsichtbar in Wälder fliehn?

Doch muss man die zunächst mal finden,
man pflegt sie ja als Buch zu binden,
oder jagt sie als Broschüren
als Poster, Flyer, beim Kopieren
der Welt in den gefräßgen Rachen,
nein, da hilft nur Weitermachen!
Und sie öffnet tatenfroh
die Email einer NGO,
und hat kaum richtig raufgeguckt,
da ist sie auch schon ausgedruckt:
Es dreht sich hier um Asylanten
und irgendwas mit Elefanten,
sie ist dagegen und dafür,
sie unterschreibt auch dies Papier,
und schiebt es zu den Aktenstrecken,
die ihre Zimmerflut bedecken,
leise wächst dies steile, große
Zentralmassiv aus Cellulose,
ganz oben schwebt, gleich Schnee am Gipfel
der Staub still über Stapelwipfel,
große Pappregister hängen
gleich Epiphyten an Gestängen
von grauen, ordnenden Systemen
die sich durch Dämmerlichter quälen,

da blüht der Mond im Nachtgeäst
und Frau Lottermoser lässt
zu, dass sie der Schlaf umschnurrt,
während noch der Drucker surrt;
durch ihn ziehn langsam ganze Wälder
und retten sich zugleich auch selber,
denn sie werden zu Broschüren,
die für den Urwaldschutz plädieren.
Frau Lottermoser unterdessen
schwebt still in silbernem Vergessen;
sie schläft ihn, den gerechten Schlummer,
wer wacht, das ist allein ihr Drucker:
sie fällt nach hartem Tag ins Bett-
er druckt das ganze Internet...

Britta Koth
Britta Koth
alias Serra Sand, geburtenstarker Jahrgang, Schwäche für Literatur, Studium der Germanistik und Philosophie in Heidelberg, Studium der Germanistik und Sozialwissenschaften in Göttingen (Magistra), Studium der Psycho-Gerontologie in Erlangen-Nürnberg (Diplom), Training Werbe-Texterin (Berlin), Texterin in div. Werbeagenturen in Berlin, Hamburg und Lübeck, Freie Autorin und Lyrikerin mit Wohnsitz in Mecklenburg am Schaalsee.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.