"The Peacemakers"
KUNST am KAI eröffnet mit Friedensoratorium von Karl Jenkins

Das Musikfestival KUNST am KAI startet am Samstag, 2. Juli mit einem großen Konzert im Hafenschuppen C auf der Nördlichen Wallhalbinsel. Zu Beginn der dritten Spielzeit wird das Oratorium "The Peacemakers" von Karl Jenkins in Lübeck uraufgeführt. Gabriele Pott, künstlerische Leiterin von KUNST am KAI, bringt für dieses große Werk mehr als 200 SängerInnen aus über zehn Chören, verschiedene Solisten, das Festival-Orchester, eine orientalische Band und junge Tänzerinnen auf die Bühne.

Dem zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins gelingt es seit Jahren, Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen mit ausdrucksstarken Klangvisionen zu begeistern. In seinem 2012 entstandenen Werk setzt sich der „Klangzauberer aus Wales“ über die Grenzen der Religionen hinweg und beschwört die verbrüdernde Kraft der Menschheit. Zu Beginn werden die berühmten Jesus-Worte „Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen“ musikalisch dargestellt, um danach kulturelle Grenzen zu überschreiten: Das Wort „Frieden“ wird in verschiedenen Sprachen von VertreterInnen unterschiedlicher Religionen gesungen.

Es folgen vertonte Zitate von Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts wie Anne Frank, Gandhi, Martin Luther King, Mutter Teresa und dem Dalai Lama. In vielen Sprachen erklingt zum Schluss der Leitgedanke des Oratoriums mit den Worten von Rumi, einem persischen Mystiker des 13. Jahrhunderts: „Alle Religionen singen das eine Lied: Möge Frieden mit Dir sein.“

 Auch die Musik zieht die Zuhörer in ihren Bann: Neben den Chorsätzen mit mächtigem Klang und großen Gefühlen wirkt die „Meditation“ – gesungen von der jungen Lübecker Sopranistin Alina Salomon – beinahe intim und berührend. Für klangliche Abwechslung sorgen Instrumente aus anderen Kulturen wie die japanische Shakuhachi-Flöte und indische Tabla-Trommeln, die das klassische Orchester ergänzen.

Das Eröffnungskonzert des Musikfestivals KUNST am KAI findet am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr im Hafenschuppen C, Willy Brandt-Allee 21c auf der Nördlichen Wallhalbinsel statt.

Alle Termine und Tickets des Festivals unter: www.kunst-am-kai.de

Foto: Christoffer Greiß

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.