"Geh-Zeiten"
Sechster Schlutuper Kulturfrühling zeigt Werke des Lübecker Künstlers Winni Schaak

Zum sechsten Mal lädt das Schaakhaus zum Kulturfrühling in Schlutup ein. Am Samstag, den 21. April 2018 um 15 Uhr wird die Ausstellung „Geh-Zeiten“ mit Werken von Winni Schaak eröffnet, mit der das Schaakhaus erneut einen Beitrag zur kulturellen Belebung des Stadtteils leistet.

Bot das Schaakhaus in den vergangenen Jahren verschiedenen zeitgenössischen Künstlern ein Ausstellungsforum, so soll sich der Sechste Kulturfrühling im 60. Lebensjahr von Winni Schaak den vielfältigen Facetten dieses Lübecker Künstlers widmen.

In seinen vielen Ausstellungen wurde Winni Schaak immer wieder auf die hohe handwerkliche Qualität in seinen Skulpturen angesprochen. Wenn er dann erzählte, stellten seine Zuhörer oft erstaunt fest: „Ach, das haben Sie auch gemacht, können Sie davon mehr erzählen.“ Winni Schaak hat dann erzählt. Diese Erfahrung bewog ihn dazu, jetzt nach 60 Jahren im Rahmen des Sechsten Kulturfrühlings in Schlutup das „Stückchen Mehr“ von Winni Schaak in der Ausstellung "Geh-Zeiten" zu präsentieren. Es werden Beispiele aus dem angewandten Bereich (Schmuck und Gerät) und aus der freien Kunst (Zeichnung, Malerei, Wortperformances, Bildhauerei) gezeigt. Dabei sollen auch Werke aus früheren Schaffensperioden ausgestellt werden.

Winni Schaak und seine Frau Andrea Finke-Schaak, Foto: Susanne BirckWinni Schaak und seine Frau Andrea Finke-Schaak, Foto: Susanne Birck

Winni Schaak und seine Frau Andrea Finke-Schaak kamen vor zehn Jahren nach Schlutup. Im schönen Zentrum des Ortes bauten sie die ehemalige Bäckerei Schümann zum Wohnhaus um, nebenan wurde die Werkstatt aufgebaut. 2009 erfolgte die Ateliereröffnung. Zusammen mit dem Maler und Grafiker Volker Große und der Kunsthistorikerin Petra Severin gründeten die Schaaks vor sechs Jahren den Schlutuper Kulturfrühling, um im Ort kulturelle Akzente zu setzen. „Wir wollen den Stadtteil interessanter machen“, sagt Winni Schaak. Er und seine Frau wünschen sich eine kulturelle, die Menschen verbindende Belebung des Ortes.

Die Eröffnung zum Sechsten Kulturfrühling in Schlutup findet in diesem Jahr am Samstag, 21. April 2018 um 15.00 Uhr im Schaakhaus, Hintern Höfen 22 statt. Für die Begrüßung konnte Prof. Dr. Hans Wißkirchen, Direktor der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck gewonnen werden. Über das Werk Winni Schaaks spricht Augustin Martin Noffke, Denker, Künstler und Galerist. Das Duo PaBaMeTo mit Melf Torge Nonn, Klarinette und Pay Bandic Nonn, Kontrabass und Gitarre, sorgen für das musikalische Rahmenprogramm der Ausstellung.

Weitere Öffnungszeiten: Sonntag 22. April; sowie an den zwei darauffolgenden Wochenenden, 28./29. April und 5./6. Mai jeweils von 11.30 Uhr – 17 Uhr, und nach telefonischer Vereinbarung.

Der Eintritt ist frei, aber eine Spende ist gern gesehen.

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.