GRÜNE machen bei Bündnis zum Erhalt der Linden mit

Von

Die Lübecker GRÜNEN beteiligen sich am Aktionsbündnis "Lasst die Winterlinden leben". Ziel des Bündnisses ist, die Winterlinden an der Untertrave bei deren anstehender Umgestaltung zu erhalten und in die Planung zu integrieren.

Hierzu erklären die Vorsitzenden der Lübecker GRÜNEN Stephanie Göhler und Thorsten Fürter:

"Es ist kaum fassbar: Da sollen vitale Linden, Bienenweide und Zuflucht für vielfältiges Leben, gefällt werden. Linden werden 400 bis 600 Jahre alt, sogar hohle Bäume bilden im Innern neue Wurzelstege, die ein langes Fortleben ermöglichen, wenn sie entsprechend gepflegt werden. Ihr betörender Blütenduft ist legendär. Die Linde hat als Charakterbaum ihren angestammten Platz in der Stadt als traditioneller Treffpunkt und Ruheplatz, sie spendet kühlen Schatten im Gegensatz zu den Ersatz-Erlen beispielsweise an der Obertrave. Letztere können nicht überzeugen, ihr natürlicher Verbreitungsraum ist der Bruchwald.

Lübeck ist arm an wirklich alten Bäumen. Schon bei geringfügigen Schäden wird gefällt, wo etwas Pflege die Lebensdauer über Generationen verlängern könnte. Alte Bäume sind der Stolz vieler Städte, hier aber heißt es wieder einmal „Grün kaputt“, wenn nicht schnellstens anders entschieden wird. Hier haben Bäume keine Chance zu altern. Und wenn sie dann obendrein noch „tropfen“, schon gar nicht. Das mangelnde Einfühlungsvermögen der von der Stadt beauftragten Planer ist bedauerlich! Deshalb machen wir beim Aktionsbündnis mit und werden uns mit Aktionen beteiligen."

Am Samstag, 18. Juni 2016 werden die Lübecker GRÜNEN ab 11:00 Uhr mit einem Stand an der Untertrave die Unterschriftensammlung für den Erhalt unterstützen. Alle Lübeckerinnen und Lübecker, denen der Erhalt der Winterlinden wichtig ist, sind herzlich eingeladen, mit ihrer Unterschrift Unterstützung zu demonstrieren. Die beiden direkt gewählten Mitglieder der Bürgerschaft aus der Altstadt, Michelle Akyurt und André Kleyer, werden vor Ort sein und die Aktion unterstützen.

Die GRÜNE Fraktion erarbeitet zudem für die kommende Bürgerschaftssitzung Ende Juni einen Antrag, in dem verschiedene Aspekte der Planung, unter anderem der Fortbestand der Linden, nochmals zur Diskussion gestellt werden sollen.

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.