Jasmin Tabatabai, Foto: (c) Stefan Klueter

"Digital Wall" der Lübecker Museen
Wohnzimmerlesung mit Jasmin Tabatabai

Zwar musste aufgrund der aktuellen Corona-Krise die lange geplante Eröffnung der Ausstellung „Günter Grass: Mein Fußballjahrhundert“ am 16. März entfallen, dennoch müssen Literatur- und Fußballfans nicht vollständig auf das Vergnügen verzichten: Morgen, am Samstag um 15.30 Uhr, also pünktlich zum eigentlichen Bundesligaanstoß, stellt das Günter Grass-Haus vier Videos mit Jasmin Tabatabai online.

Die Schauspielerin, die bei der Vernissage aus Werken von Günter Grass zum Thema Fußball lesen wollte, war in der momentan schwierigen Zeit sofort bereit, per Video für das Museum Prosa und Lyrik des Literaturnobelpreisträgers zu lesen: Texte aus „Mein Jahrhundert“ (1999), „Die Box“ (2008) und dem lyrischen Werk, also genau jene Beiträge, die für die Eröffnung geplant waren.

Zu sehen sind die Filme ab 18. April, 15.30 Uhr unter www.grass-haus.de

Das Projekt ist Bestandteil der neuen Digital Wall, mit der die LÜBECKER MUSEEN online ihren Besucher:innen unter dem Motto #museenzuhause mit vielfältigen Formaten wie virtuellen Spaziergängen durch die Sammlungen, Videoclips, Apps, Micro-Blogs, e-Guides, 360°- Rundgängen oder Digital Stories die Kultur genau dorthin bringen, wo die Menschen sich gerade überwiegend aufhalten: in die eigenen vier Wände.

Die Lübecker Museen virtuell: Das digitale Museum ist eröffnet

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.