Alexander James Edwards (Don Ottavio), Szymon Chojnacki (Komtur), Evmorfia Metaxaki (Donna Anna)

Theater Lübeck
Mozarts „Don Giovanni“ gerät zur Farce

Helga RottmannVon

Kaum hat die Vorstellung begonnen, grübelt man, ob es mit der digitalen Welt in Zusammenhang steht, dass ein unbeschwerter Opernbesuch ad acta gelegt werden muss.

Wer gar das Wagnis eingehen möchte, ein Opernlibretto zu verfassen, sollte sorglos an die Sache herangehen. Heutzutage findet ohnehin keine 1:1 Umsetzung statt. Jeder Regisseur kocht sein eigenes Süppchen und sei es noch so anders geartet, als vorgesehen.

Das Theater Lübeck hatte auch zu einem Diskussionsabend eingeladen, an dem der einfältige Gast dann seine Meinung über Bord werfen sollte, um in den Kreis der vermeintlich Intellektuellen aufgenommen zu werden. Man darf ja auch während der Vorstellung mitsingen – toll!

Eine gute Nachricht: Die Musik von Mozart bleibt. Ansonsten spielt das Stück in der psychiatrischen Klinik. Nicht, dass die Opernbesucher das Heim aufsuchen sollten, sondern die Protagonisten agieren hier in unverständlicher Art und Weise. Der Komtur wird in der hiesigen Aufführung von seiner Tochter Anna umgebracht. Der Zuschauer muss auch das schlucken. Der Ort des Geschehens bietet in der Tat viel Spielraum für außergewöhnliche Spielansätze, die jedoch leider verschenkt werden.

Evmorfia Metaxaki (Donna Anna), Wioletta Hebrowska (Donna Elvira), Alexander James Edwards (Don Ottavio), Taras Konoshchenko (Leporello), Mario Klein (Masetto), Andrea Stadel (Zerlina)Evmorfia Metaxaki (Donna Anna), Wioletta Hebrowska (Donna Elvira), Alexander James Edwards (Don Ottavio), Taras Konoshchenko (Leporello), Mario Klein (Masetto), Andrea Stadel (Zerlina)

Bei Martina Veh stehen vor allem die Herren der Schöpfung im Mittelpunkt. Allen voran Don Giovanni. Leichtfüßig und sehr relaxt Johan Hyunbong Choi. Ihm nimmt man den nimmersatten Verführer ab. Taras Konoshenko in der Rolle des Leporello, Diener seines Herren ist sehr überzeugend, mit großer komödiantischer Allüre. Alexander James Edwards spielt einen liebenswerten Don Ottavio. Mario Klein gibt den Maretto und Szymon Chojnacki einen brillanten Komtur.

Die Zerlina der Andrea Stadel bringt am meisten Mozartsches Flair in den Abend. Eine unübertroffene Leistung. Wioletta Hebrowska als Donna Elvira muss sich in dieser Rolle beweisen. Die Donna Anna der Emorfia Metaxaki hat neben Anfangsschwierigkeiten wunderbare Kopftöne aufzuweisen.

Jan-Michael Krüger ist eins mit seinem Chor, vor allem in der Umsetzung der schwierigen Charaktere in der psychiatrischen Klinik. Man erlebt bewundernswerte schauspielerische Leistungen. Am Pult der beliebte Andreas Wolf. Er kann dem Regiekonzept ausweichen – und das ist gut so.

Zum letzten Mal: 15.02.2020 um 19:30

Fotostrecke

„Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Wioletta Hebrowska (Donna Elvira), Ensemble, Chor des Theater Lübeck „Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Evmorfia Metaxaki (Donna Anna), Wioletta Hebrowska (Donna Elvira), Alexander James Edwards (Don Ottavio), Taras Konoshchenko (Leporello), Mario Klein (Masetto), Andrea Stadel (Zerlina) „Don Giovanni“ im Theater Lübeck -  Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni), Wioletta Hebrowska (Donna Elvira) „Don Giovanni“ im Theater Lübeck -  Alexander James Edwards (Don Ottavio), Szymon Chojnacki (Komtur), Evmorfia Metaxaki (Donna Anna) „Don Giovanni“ im Theater Lübeck -  Taras Konoshchenko (Leporello), Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni), Wioletta Hebrowska (Donna Elvira) „Don Giovanni“ im Theater Lübeck -  Taras Konoshchenko (Leporello), Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni), Evmorfia Metaxaki (Donna Anna) „Don Giovanni“ im Theater Lübeck -  Wioletta Hebrowska (Donna Elvira), Taras Konoshchenko (Leporello), Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni) „Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Taras Konoshchenko (Leporello), Mario Klein (Masetto), Andrea Stadel (Zerlina), Chor des Theater Lübeck „Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Evmorfia Metaxaki (Donna Anna), Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni), Chor des Theater Lübeck, Statisterie „Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Wioletta Hebrowska (Donna Elvira), Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni), Ensemble „Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Andrea Stadel (Zerlina), Johan Hyunbong Choi (Don Giovanni), Chor des Theater Lübeck „Don Giovanni“ im Theater Lübeck - Mario Klein (Masetto), Chor des Theater Lübeck, Evmorfia Metaxaki (Donna Anna), Alexander James Edwards (Don Ottavio), Taras Konoshchenko (Leporello)

Fotos: (c) Olaf Malzahn

Helga Rottmann
Helga Rottmann
Immer wieder musste der Großvater dem Kind "Kennst Du das Land, wo die Zitronen blüh'n" aus "Mignon" vorsingen. Das zielte auf ein Gesangsstudium. Dennoch der Wechsel zur schreibenden Zunft. 15 Jahre Kultur-Redakteurin bei einem Lübecker Blatt. Schreibt seit 2012 für "unser Lübeck". Schwerpunktthemen: Oper, Operette, Musical, SHMF.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.