Die Marzipanpiraten
Flotte und temporeiche Uraufführung des Musicals von Heiko Woltersdorf

Helga RottmannVon

Träumst Du von Lübeck, denkst Du an das Holstentor und an Marzipan. Das empfinden die Librettisten dieses Stückes Nicole Felden und Heiko Woltersdorf genauso.

Aus dieser Feststellung heraus kann man Ideenreiches auf den Weg bringen. Heiko Woltersdorf ging bereits vor zehn Jahren mit der Idee für das Musical schwanger. Nachdem einige Jahre ins Land gegangen sind, wurde das Stück dann endgültig in Form gebracht. Welch ein Glück! Als Dritter in dieser Crew hat sich Wolfram Eicke dazugesellt, er hat die Liedtexte zu Papier gebracht.

Dass dieses Musical so erfolgreich startet, ist auch ein beachtenswerter Verdienst der Regisseurin Jennifer Toelstede. Wie sie die zahlreichen Akteure agieren lässt, ist bewunderungswürdig und äußerst amüsant. Sie nutzt die hervorragenden Videos, die über fliegende Kühe, fixe Mäuse und tanzende Weinfässer alles bieten, was Spaß macht. Und Spaß wird in diesem Stück ganz groß geschrieben. Denn Kapitän Niederstrecker, der eine Hansestadt (Lübeck) belagert, wird von Kindheitserinnerungen geplagt, in denen er sich am süßen Marzipan laben durfte. Er sinniert, dass Marzipanhändler weitaus geruhsamer als Piratentum sein müsste.

Heiko Woltersdorfs Musik lässt in langsamen Passagen ab und an Phantom der Oper aufleben. Aber das macht nichts, er hat auch das Zeug, neue, eingängige Musik zu bieten. Auch tolle Darsteller verhelfen zum Erfolg. Imke Looft, soeben noch als Marilyn-Monroe-Verschnitt im Studio, erfreut als fabelhafte Hedwig Holstein (Holzbein). Man weiß nicht, was man an ihr mehr bewundern soll, die Komödiantin oder die Sängerin. Ihr zur Seite als Kapitän Niederstrecker Peter Grünig. Ein wunderbares Rauhbein mit Herz. Als Zuckerbäcker Antonio agiert mit einschmeichelnder, bestens fundierter Stimme Guillermo Valdés.

Ben Hecker, der den Hauptmann der Wache interpretiert, springt für den erkrankten Dietrich Neumann ein, ist aber viel zu überzeugend, um als Ersatz zu gelten. Katharina Kühn, in der Rolle der Geliebten des Antonio, gibt ihr Bestes. Matthias Unruh ist der Pirat Butt, der sich zur Freude der zahlreichen Kinder im Publikum selbst in die Luft sprengt. Constanze Schuster zeichnet für die Kostüme verantwortlich. Die aus der Form geratenen Marzipanpiraten sind nicht sofort als solche auszumachen. Too much. Die Philharmoniker unter Jan-Michael Krüger haben den Sound von Woltersdorf voll und ganz erfasst.

Eine mehr als launige Vorstellung, die ganz groß Werbung für die Hansestadt Lübeck macht. Gerne hätte man den Bürgermeister Bernd Saxe und zumindest ein Mitglied der Familie Strait (Niederegger) wahrgenommen.

Fotostrecke

Die Marzipanpiraten - Peter Grünig (Niederstrecker),
Imke Looft (Hedwig Holstein),
Guillermo Valdés (Antonio),
Ensemble

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Ensemble

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Paul Schiffner (Cornelius),
Kim Jans (Benjamin), 
Mathé Prüßmann (Pirat),
Lilli Kollmeier (Mathilde),
Imke Looft (Hedwig Holstein),
Matthias Unruh (Butt) 

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Tim Düsing, Lasse Petzold (Wachen),
Dietrich Neumann (Hauptmann),
Grzegorz Sobczak (Bäckermeister Mehlich),
Guillermo Valdés (Antonio)

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Maximilian Thiele (Cornelius),
Julius Müller (Benjamin), 
Guillermo Valdés (Antonio), 
Martha von Götz (Mathilde) 

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Peter Grünig (Niederstrecker),
Imke Looft (Hedwig Holstein),
Ensemble

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Imke Looft (Hedwig Holstein),
Peter Grünig (Niederstrecker),
Ensemble

Foto: Lutz Roeßler Die Marzipanpiraten - Peter Grünig (Niederstrecker),
Seokhoon Moon (Bürgermeister),
Imke Looft (Hedwig Holstein),
Ensemble 

Foto: Lutz Roeßler

Fotos: Lutz Roeßler

 

Helga Rottmann
Helga Rottmann
Immer wieder musste der Großvater dem Kind "Kennst Du das Land, wo die Zitronen blüh'n" aus "Mignon" vorsingen. Das zielte auf ein Gesangsstudium. Dennoch der Wechsel zur schreibenden Zunft. 15 Jahre Kultur-Redakteurin bei einem Lübecker Blatt. Schreibt seit 2012 für "unser Lübeck". Schwerpunktthemen: Oper, Operette, Musical, SHMF.
Weitere Artikel

Kommentare  

# MarzipanpiratenPetra (14.06.2016, 21:41)
Liebe Redaktion, im Genuß einer Premierenkarte, durfte ich das wunderbare Musical direkt aus der ersten Reihe verfolgen. Es hatte Witz und Schmiss und tolle Kostüme und Bühnenbild. Die Musik ging ins Ohr und war wunderbar gesungen. Besonders beeindruckt war ich auch von den Kinderdarstellern, die unglaublich professionell und mit hervorragenden Stimmen agierten.

So war es nicht verwunderlich, dass es stehende Ovationen gab. Verwunderlich jedoch war, dass das Marzipan nicht von Niederegger kam, da man dort im Hause nicht die Aufführung unterstützen wollte. Also bekamen die Darsteller im Anschluss Marzipanpiraten aus Bayreuth.

Und einer der Besucher kommentierte dieses: "Die Pfeffersäcke haben es eben nicht nötig...."
Antworten
# MarzipanpiratenIlka Wagner (18.06.2016, 00:14)
Das ist aber auch wirklich sehr traurig, dass Niederegger so geizig ist!! Marzipan aus Bayreuth - in Lübeck, wie blöd ist das denn!!! Echt schade!! Aber ein Musicalbesuch scheint sich zu lohnen. Mal sehen, ob es zeitlich passt, wenn wir in der Nähe sind.
Antworten
Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.