Foto: Figurentheater Lübeck

LINIE 1
Das berühmte Musical aus Berlin kommt ins Figurentheater Lübeck

Linie 1, das Musical des Grips-Theaters Berlin, wird erstmalig in einer eigenen Inszenierung im Figurentheater Lübeck aufgeführt. Es ist eine Show über Leben und Überleben in der Großstadt, über Hoffnung und Anpassung, Mut und Selbstbetrug, zum Lachen und Weinen, zum Träumen - und zum Nachdenken über sich selbst. Die Premiere ist am Donnerstag, den 1. Oktober um 19.30 Uhr.

Eine Showtreppe, ein U-Bahnwaggon, ein bis zwei Bahnsteige und na klar: die Silhouette West-Berlins - viel mehr braucht es nicht für den Theaterraum. Aber dann kommt der Dialekt und dann kommen die Figuren: Über 40 U-Bahninsassen in Kostümandeutungen, emotional, laut, wild, verklemmt, sexy, böse, voller Drogen - aber vor allem bis zum Rand voller Lebensgefühl. Volker Ludwig und Birger Heymann schrieben diese Revue von Berliner Vorkommnissen an der Linie 1 in den 80er Jahren in West-Berlin in einem Biotop, das ebenfalls 1989 verging.

Heute neben all der Ostalgie gerät die kreative Vitalität der einstigen selbstständigen politischen Einheit zunehmend in Vergessenheit. Wir, drei West-Berliner, die seit einigen Jahren in Lübeck das Figurentheater im Kolk beleben, haben sich dieses Stoffes freudig angenommen, um an dieses spezielle Lebensgefühl zu erinnern, das in den späten 80er Jahren mit dem Musical "LINIE 1" um die Welt ging. Birger Heymann gelingt die Gratwanderung zwischen Ohrwurm und anspruchsvoller Rockmusik grandios.

Eine junge Ausreißerin landet am Bahnhof Zoo – auf der Suche nach ihrem »Märchenprinzen Johnnie«. In der U-Bahn-Linie 1 begegnet ihr ein Panoptikum typischer Großstädter und Schicksale: Punks und Dealer, Lebensmüde, Alkis, Spießer, Arbeitslose, Witwen, Schwarzfahrer, Teenies und Träumer. Naiv  provoziert das Mädchen Kontakte, Reaktionen und Handlungen, die ohne sie nie geschehen würden. Und sie selber erliegt schließlich dem unterirdischen Charme der bunten Stadt.

Dieses Typenkaleidoskop im unterirdischen (Alp-)Traum faszinierte uns. Vertraut mit Dialekt und aufgewachsen in genau diesem wirren, bunten Lebensgefühl, fingen wir an zu träumen:
von der Hohlwelt U-Bahn, in der all die eigenartigen Gestalten leben,
von den großzügigen Choreografien, die mit Figuren möglich sind,
von dem Focus, der mit Figuren, denen etwas ‚wichtig ist’, unweigerlich entsteht.

LINIE 1
Premiere: Donnerstag, 1. Oktober 2015 um 19.30 Uhr
Aufführungen diese Woche am 2. und 3. 10. jeweils um 19.30 Uhr und am 4. 10. um 18 Uhr
Figurentheater Lübeck, Kolk 20-22, Tel. 0451/70060
Weitere Termine und Infos unter www.figurentheater-luebeck.de

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.