Günter macht sich wichtig
Biete Beratung für überforderte Menschen

Günter KnubbeVon

Ich habe eine Geschäftsidee: Schluss mit der ewigen Ungewissheit, ich werde meinen Kunden sagen, was sie kaufen, essen, trinken, sehen, bereisen oder erleben sollen, um in der Gesellschaft anerkannt zu sein. Denn nur, wer die richtige Auswahl aus dem Überangebot trifft, erlangt höchste Anerkennung im Freundeskreis und bei der Arbeit.

Jeder kennt das Problem, wieder einmal nicht in der Büropause mitreden zu können, weil die neue Fernsehserie nicht gesehen, die Theaterpremiere verpasst, der falschen Kinofilm gesehen oder die neue Bar gestern nicht besucht wurde. Grausam der Gedanke, gerade drei Wochen mit dem Geländefahrrad den Ho Chi Minh Pfad befahren zu haben und bei der Rückkehr zu hören, dass eigentlich schon seit Monaten niemand mehr in Vietnam Rad fährt, sondern nur Paddeln im Polarmeer für Anerkennung und Bewunderung sorgen kann.

Meine Firma bietet daher umfassende Leistungen:
- Die komplette Persönlichkeitsüberprüfung, also die Bestandsaufnahme des aktuellen Freizeitverhaltens
- Eingruppierung in eine gesellschaftliche Wunschgruppe, in welche Gruppe möchte der Kunde sich entwickeln
- Detailplan zur zielorientierten Freizeitgestaltung mit maximaler Nutzenwirkung
- SMS Dienst für ergänzende Information über wichtige aktuelle Ereignisse

Haben Sie Interesse, melden Sie sich bei mir, es erwarten Sie tolle Einführungsangebote in den ersten Monaten. Billig ist das Ganze natürlich nicht, aber eine Anlage in eine neue bessere Position im Leben.

P.S.: Ich suche noch Investoren, jede Million hilft !

Günter Knubbe
Günter Knubbe
wurde 1964 in Bad Oldesloe geboren. Mit Lübeck verbindet ihn sein Studium der Biomedizintechnik an der FH und 8 Jahre, die er in der Hansestadt wohnte. Heute ist er im Verkauf von Produkten für die Medizintechnik tätig und lebt mit seiner Frau seit 1996 wieder in Bad Oldesloe. Seine Kolumne schreibt er aus therapeutischen Gründen, um zu verhindern, dass er im echten Leben ein alter Grantel wird.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.