Festliches Pfingstkonzert mit dem Pfeiffer-Trompeten-Consort
PFINGST-TROMPETEN in St. Aegidien

Am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018 um 18 Uhr ist das Pfeiffer-Trompeten-Consort wieder mit einem festlichen Konzert zum Pfingstfest in der St. Aegidienkirche zu Gast.

Die „PFINGST-TROMPETEN“ sind inzwischen fester Bestandteil des Lübecker Musiklebens im Frühsommer. Mit 4 Trompeten, Pauken und Orgel präsentiert das Ensemble festliche Klänge aus vier Jahrhunderten. Im ersten Teil des Konzertes steht Barockmusik vom Feinsten auf dem Programm, u. a. das Konzert D-Dur für zwei konzertierende Solotrompeten von Alessandro Scarlatti und – als Lübecker Erstaufführung – die Sinfonia aus der Kantate „Drei sind, die da zeugen im Himmel“ von Georg Philipp Telemann.

Gewandhaus-Solopauker Mathias Müller wird wieder solistisch zu hören sein, diesmal mit dem Renaissance-Stück „Now is the month of maying“ von Thomas Morley, die Paukenstimme wurde nach alten Aufzeichnungen speziell für Mathias Müller erstellt. In diesem Jahr wird es mit einem Arrangement der mitreißenden Candide-Ouvertüre auch eine Hommage auf Leonard Bernsteins 100. Geburtstag geben.

Im zweiten Teil des Programms gibt es dann romantische Musik im Klanggewand des Pfeiffer-Trompeten-Consorts, von Eugène Gigout wird der „Grand Chœur Dialogue“ aufgeführt. Als Finale steht dann Maurice Ravels berühmter „Bolero“ in einer Fassung für vier Trompeten, kleine Trommel und Orgel auf dem Programm. Neben den drei Brüdern Joachim, Harald und Martin Pfeiffer sind auch die junge Trompeterin Julie Bonde sowie Prof. Matthias Neumann an der Orgel und Mathias Müller (Pauke/Schlagzeug) mit dabei.

PFINGST-TROMPETEN
Pfingstsonntag, 20. Mai 2018 um 18 Uhr
St. Aegidien Lübeck

Karten zu € 15,- zzgl. VVK-Geb. (Schüler/Studenten 10,-, Kinder bis 12 J. frei) bei Konzertkasse Hugendubel, Klassik-Kontor und Pressezentrum sowie an der Abendkasse ab 17 Uhr. Infos unter Tel. 0451/5821610 und unter www.fermate.cc/pfeiffer-trompeten-consort

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.