Foto: Axel Schilling

A Summer's Tale 2017

Rolf JägerVon

Vom 02. bis 05. August 2017 findet zum dritten Mal "A Summer's Tale" statt, ein Rockfestival in Ausmaßen, wie es die Lüneburger Heide noch nicht gesehen hat. Zumindest nicht bis 2015, als das Event in Luhmühlen – Ortsteil von Salzhausen, Pferdenarren ein Begriff – Premiere hatte.

Mitten in der Nordheide gelegen, zwischen Hamburg, Hannover und Bremen – also auch unweit Lübeck – auf einem weitläufigen Gelände, waren die Line-Ups von Beginn an überdurchschnittlich – u. a. Patti Smith, Damien Rice, Sigur Rós, Parov Stelar, Garbage, Calexico, Get Well Soon, Fat Freddy’s Drop, Billy Bragg, Thees Uhlmann, Boy und Olli Schulz gaben sich das Mikro in die Hand und überschütteten die anwesenden 15.000 mit Relevantem aus drei Generationen Popkunst.

Betont entspannt und atembar im Ablauf, scheint das künstlerische Level heuer noch mal erhöht; ein hochkarätiges Line-Up von jenseits des Mainstreams, reif, druckvoll, laut und leise, authentisch und divers, mitunter – groß!

Foto: Ilona HenneFoto: Ilona Henne

Indie-Rock-Ikonen Pixies und PJ Harvey, Freigeistin Leslie Feist und Brit-PostPunk Franz Ferdinand als Top-Acts. Daneben junge und jüngste Songleute wie Birdy, Conor Oberst oder Dear Reader. Die re-unierten Dancefloor-Urgesteine The Stereo MCs („Connected“). Diverseste Inland-Konsensgrößen wie Element Of Crime, Die Sterne und die immer unberechenbaren The Notwist stehen neben Neuorientierten wie Von Brücken und Frau Holofernes (Wir sind Helden). NL-Songmacher Blaudzun, Knatterrockduo Johnossi aus Schweden, der bummelig 40-köpfige Hamburger Kneipenchor. DJs. Massenkaraoke. U. v. m..

Poetry Slam. Lesungen, mit Heinz Strunk, Nele Pollatschek und anderen. Spiel- und Dokumentarfilme (z. B. „Schrotten!“, „Manche hatten Krokodile“). Theater und Aktivprogramme für Kinder. Kreativworkshops, Yoga. Fahrrad- und Kanutouren. Vieles mehr passt in diese knapp 4 Tage Festival, das bereits Samstag Nacht endet und den Sonntag zur Rekonvaleszenz frei hält. Rücksichtsvoll.

Ausführliche Infos zu Anfahrt per ÖPNV, Pkw und/oder Festival-Shuttle ab Lüneburg, Übernachtungsoptionen im Bett und/oder im Zelt u. v. a. gibt es online. Das Wetter stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Entschleunigen Sie bitte!

www.asummerstale.de

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.