Foto: Theater Miamou zu Gast im Figurentheater Lübeck - Die Nachtigall

Wir verlosen 5 x 2 Freikarten
Bühne frei für die 12. Lübecker Theaternacht!

Seit 12 Jahren ist die Lübecker Theaternacht als ein Höhepunkt in der Kulturlandschaft der Hansestadt nicht mehr wegzudenken: Am Samstag, 22. September 2018, laden die Lübecker Theaterschaffenden zur 12. Lübecker Theaternacht ein. Es gibt 5 x 2 Freikarten zu gewinnen!

Von 15 bis 24 Uhr bieten 25 Theater, Ensembles und Projekte an insgesamt 16 Spielorten alles, was sich theaterbegeisterte Nachtschwärmer und Fans der darstellenden Künste nur wünschen können. Vertraute Spielstätten und noch unbekannte Bühnen, Puppen- und Tanztheater, Improvisationsshow und Operette. Die BesucherInnen erleben einen Abend lang hautnah einen einmaligen Querschnitt durch die Lübecker Theaterszene, exklusive Einblicke in neue Produktionen und eigens für die Theaternacht produzierte Veranstaltungen.

Das Figurentheater Lübeck präsentiert in der Theaternacht den Kabarettisten Jens Heidtmann mit Best-of-Ausschnitten aus seinen Programmen Affenthater und GewaltIch, zudem zeigt das Theater Miamou aus Berlin das Stück Die Nachtigall, eine poetische Geschichte über die kleine Nachtigall, die alle Welt kennt, nur niemand bei Hofe, außer dem kleinen Küchenmädchen. (siehe Titelbild)

Schauspielschule der Gemeinnützigen - Der Lubeca-CodeSchauspielschule der Gemeinnützigen - Der Lubeca-Code

Anlässlich der 875-Jahr-Feier Lübecks hat die Schauspielschule der Gemeinnützigen für den Sommer das aufwendige 20-Personen-Fantasy-Spiel Der Lubeca-Code produziert. In der Theaternacht wird außerdem alles Aufs Spiel gesetzt, die Hamster-Geschichte Au Backe präsentiert und die Koffer-Collage Suit-Cases gezeigt. Zwei heitere Szenen über die Suche nach dem Glück Irgendwas mit Glück runden das Repertoire der Gemeinnützigen ab.

Zum zweiten Mal ist die Kulturdornse bei der Theaternacht dabei. In der Theaternacht präsentiert sie sich mit einem Querschnitt ihres künstlerischen Repertoires in kurzen inszenierten Abläufen: Elemente aus Theater und Musik, Klassisches und Märchenhaftes, Erotisches, Tiefsinniges und Verspieltes reihen sich aneinander.

Das Tanztheater TanzOrtNord bereichert die Lübecker Museumsnacht mit Tanztheater an ungewöhnlichen Orten: 2018 gastiert es im Mantelsaal der Stadtbibliothek und zeigt die Tanzperformance Mond.

TanzOrtNord - MondTanzOrtNord - Mond

Passend zur 12. Lübecker Theaternacht singt der Phemios Kammerchor aus Lübeck ein A-Cappella-Konzert der besonderen Art. Von der Renaissance bis zur Moderne erklingen um 18 Uhr Werke mit Vertonungen von Texten William Shakespeares in der Aula des Johanneums zu Lübeck.

Programm
Weitere Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen und zum Kinderprogramm können dem Programmheft zur 12. Lübecker Theaternacht entnommen werden. Das komplette Programm der Theaternacht gibt es im Internet unter www.theaternacht-luebeck.de. Das Theater Lübeck bietet ein gedrucktes Programm am Abend an.

Eintrittspreise
Der Eintritt kostet für Erwachsene / Ermäßigte (Schüler, Studenten, Inhaber der LübeckCard, Menschen mit Behinderung): 11 / 8 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt mit der Kinderkarte (erhältlich am Abend bei allen teilnehmenden Theatern).

Ticketverkauf
Die Tickets sind in allen teilnehmenden Theatern und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Tickets können weiterhin online gekauft werden unter www.luebeck-ticket.de. Karten sind außerdem an der Abendkasse in allen teilnehmenden Theatern erhältlich.

 Gewinnspiel bei „unser Lübeck“
Das Kulturbüro verlost 5 x 2 Eintrittskarten für die 12. Lübecker Theaternacht. Schicken Sie eine E-Mail mit Name und Anschrift unter dem Betreff „Theaternacht 2018“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Einsendeschluss ist der 17. September 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.