Foto: Dirk Molzahn

Wenn die Seele singt - Solly live mit Michael Eichele im Kulturraum

Oliver KönigVon , Chefredakteur

Am Freitagabend, den 10. Oktober war Solly und Michael Eichele zu Gast im Kulturraum. Kaum waren die beiden Musiker nach ihrer langen Reise angekommen, stellten sie fest, dass der Kulturraum eine hervorragende Akkustik hat, und sie entschieden sich, den Abend „unplugged“ auf ihren Instrumenten zu spielen.

Solly genießt Konzerte, die ohne technische Verstärkung auskommen und einen natürlichen, direkteren Zugang zum Publikum ermöglichen. Es dauerte auch nicht lange, bis Solly mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz die Zurückhaltung des Publikums knackte. Es wurde mitgewippt, mitgesummt, gelacht und reichlich Applaus gespendet.

Solly hatte nicht nur ihre Songs aus eigener Feder mitgebracht, sondern auch den Musiker Michael Eichele. Das Duo ergänzte sich wunderbar und die Songs von Solly hörten sich live noch dynamischer und runder an als auf CD. Es war ein wunderschöner Abend in gemütlicher Runde mit Musik, die die Seele warm berührte. So mancher Gast verließ am späten Abend den Kulturraum glücklich und mit einer signierten CD in der Hand.

Fotostrecke

Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum Solly live im Kulturraum


Fotos: Oliver König und Dirk Molzahn

Oliver König
Oliver König
Chefredakteur
Jahrgang 1968, ist in Lübeck geboren und aufgewachsen. Er hat Neuere Deutsche Literatur, Kunstgeschichte und Klassische Archäologie studiert (M.A.). Als Chefredakteur und Gründer von Anfang an dabei.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.