Die letzten Tage des Parvis Karimpour
2x2 Tickets zu gewinnen

Am Mittwoch, den 16. November kommt Regisseur Henrik Peschel nach Lübeck ins Kino Koki. Sein preisgekrönter Film Si-o-se Pol – Die letzten Tage des Parvis Karimpour, bereits auf den 55. Nordischen Filmtagen in Lübeck gelaufen, ist ein beeindruckendes Porträt eines Flüchtlings, der nach Europa kommt. Wir verlosen 2 x 2 Tickets.

Bevor der todkranke Parvis Karimpour stirbt, will er sich mit seiner Tochter Nasrin aussöhnen. Illegal reist er mit einer Gruppe von Flüchtlingen in Spanien ein. Er schlägt sich nach Madrid durch, wo er seine aus dem Iran geflohene Tochter vermutet. Er findet Zuflucht in der von einer Wirtschaftskrise schwer angeschlagenen Metropole. Hier begegnet er zwei Migranten, die ebenfalls in Schwierigkeiten stecken. Der Italiener Fabrizio, ein gescheiterter Pianist, hält sich mit Putzjobs über Wasser. Almut hingegen, eine verwöhnte junge Deutsche, ist ihrem Freund nach Madrid gefolgt und träumt davon, einen Schmuckladen aufzumachen. In der Suche nach der verlorenen Tochter finden die drei eine gemeinsame Aufgabe … Im Anschluss an den Film gibt es ein Filmgespräch mit dem Regisseur Henrik Peschel.

Filmszene aus Die letzten Tage des Parvis KarimpourFilmszene aus Die letzten Tage des Parvis Karimpour

Si-o-se Pol – Die letzten Tage des Parvis Karimpour
Mittwoch, 16.11.2016 um 20:30 Uhr
Kino Koki

GEWINNSPIEL auf unserer facebook-Seite:
"unser Lübeck" verlost 2 x 2 Freikarten für die Filmvorführung im Kino Koki Die letzten Tage des Parvis Karimpour, 16.11.2016 um 20:30 Uhr. 
Hier klicken: Hier geht es zum Gewinnspiel auf facebook...

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.