Neueröffnung Atelier Roststätte
Gedrängel in Minimalismuskulisse

Von

Auf die Eröffnung von Tina Schönwalds Arbeitsatelier/ Galerie/ Begegnungsstätte war ich schon länger gespannt. Mitte September war es mir zu Ohren gekommen, dass sie Anfang November neu in der Glockengießerstraße aufmachen will und jeden, der Lust und Laune hat, auf einen Umtrunk in das neue Atelier Roststätte einlädt.

Noch neugieriger wurde ich, nachdem ich den Riesenartikel auf der ersten Kulturseite in der LN las. Am 8. November abends um 20 Uhr ging's los. Kurz nach 20 Uhr füllte sich der Laden schon so, dass es sich Leute im Hausflur und auf der Straße mit Pappbechern gemütlich machten. Drinnen drängelte ich mir einen Weg zum alten 60ties-Schreibtischchen, auf dem Wein und Astra aufs Haus gingen.

Kühle karge graue Wände und ein Betonboden ließen die Schwarzweiss-Drucke mit teilweise spärlichen Farbresten gut zur Geltung kommen. Trotzdem wirkte es urgemütlich, vielleicht durch das alte, wirklich abgenutze Sofa aus den 30ern und ein paar 70er Sessel in dezentem Graubraun. Die Inhaberin hielt eine angenehm megakurze, scheinbar spontane Rede, in der sie umriss, warum sie so saufroh war, diese Räume nach langer Odyssee gefunden zu haben, allen viel Spaß wünschte und gleichzeitig den Liveact ankündigte.

Skull, ein junger Ambient-Musiker spielte dann dezent passend atmosphärische, düsterminimalistische Hintergrundmusik. Die halbe Stadt schien vorbeizugucken, auch diverse Influencer, z.B. Ragnar Lüttke von den Linken, Fotobloggerin Sabine Vierus, die extra aus Kiel angereist war, Peter Fischer, Vorstand von der Kunsttankstelle, die Künstler Michaela Berning-Tournier und Wolfgang Blockus, Eric Nobles, Christiane Schröder, und so weiter und so fort.

Es ist angedacht, dass auch andere im Atelier Roststätte ausstellen können oder Lesungen stattfinden oder dass man einfach mal auf einen Plausch und ein Käffchen vorbeigucken kann. Also, bei Ideen kann man bei Frau Schönwald einfach anfragen!

Die Drucke auf hochwertigem AluDibond sind natürlich alle erwerbbar, sowie der Fotokalender "Lost in Lübeck", der jetzt schon im 6. Jahr erscheint. Ein kleiner Katalog ist in Arbeit, wurde mir gesagt. Aktuelle Öffnungszeiten des Ateliers Roststätte Glockengießerstraße 50, 23552 Lübeck sind bis Ende des Jahres: Mo-Fr 11-16 Uhr. 

Ich wünsche Tina Schönwald jedenfalls weiter solchen Andrang und trotzdem Luft, Muße und eine Muse zum Arbeiten!

Fotostrecke

Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte Neueröffnung Atelier Roststätte

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.