Als in Lübeck die Bücher brannten ...
Foto: Erich Mühsam Gesellschaft Lübeck
Am 26. Mai 1933 brennen auf dem Buniamshof die Schriften und Bücher "undeutscher Literaten". Es ist eine gespenstische Szene: der Scheiterhaufen lodert; knisternde Flammen züngeln in den nächtlichen Himmel und beleuchten die Akteure in SS- und SA-Uniformen sowie Tausende von Zuschauern. Kapellen spielen Marschmusik; Studienrat Hans Schmiedel hält die Feuerrede; begleitet von den Feuersprüchen werden die verfemten Bücher in das Feuer geworfen; das Horst-Wessel-Lied und das Deutschlandlied erklingen. Die Verbrennung ist eine Initiative des NSDAP-Ortsvereins und der Hitlerjugend. Sie findet in Lübeck allerdings erst sechzehn Tage nach den offiziellen Bücherverbrennungen der Studentenschaft statt. Von Christel Busch mehr…
 
Ein Wort aus dem Bornkamp
Es ist jetzt acht Jahre her, da kauften mein Mann und ich ein Grundstück im Bornkamp. 6 Von María M. Ciudad mehr…
 
Vernissage im Kulturraum: Ursula Weißenborn - Öl auf Leinwand 2015
Ursula Weißenborn schockiert nicht. Sie ist Schweizerin mit einem ausgeprägten Hang zur Höflichkeit. Das Geheimnis liegt in der Tiefe. Wer lange genug ihren Bildern folgt, trifft auf teilweise eruptiv erscheinende Poesie. Am Donnertag, den 28. Mai 2015 um 19 Uhr wird die Ausstellung im Kulturraum, Aegidienstraße 37 eröffnet. Die Künstlerin ist anwesend. Von KULTURRAUM mehr…
 
Herrentag für Frauen – Jonathan Jeremiah wieder in Hamburg
Jonathan Jeremiah, Foto: Manfred Steger
Jonathan Jeremiah und seine vier Bandmitglieder ließen ihre Fans am vergangenen Donnerstag im Mojo Club ganz schön lange warten, doch als die fünf Musiker auf die Bühne traten, war jeder Ärger vergessen und laute Mädchenfreuden hörbar. Artikel mit Fotostrecke Von Annett Lehmann mehr…
 
25. Internationales Lübecker Kammermusikfest - Himmelfahrt 2015
Foto (c) Ulrike Seitzer
Ach ja: „Abends 7 ½ Uhr, sehr präcise“. Schön und gut, aber: Zahnprobleme, Ratte in der Küche, erfolglose Wohnungssuche, kurzfristige Absage des Fotografen und vergebliche Suche nach Ersatz (Oli, was für wunderbare Motive sind Dir da entgangen!!!), Radfahrten durch Scherbenhaufen, mit Glück einer körperlichen Attacke durch selbsternannte Vatertagsfiguren entronnen, die Gedanken gefesselt an Trauertage und niemals wiederkehrende gemeinsame Konzerterlebnisse – und in dieser Verfassung nun dreimal ein- und abtauchen in die schon mehrfach beschriebene „Parallelwelt“ der Lübecker Kammermusiktage. Von Gerda Vorkamp mehr…
 
"Street Life" mit dem Bad Barry Finnerty Collective
Lutz Krajenski
Street Life (Crusaders) wäre der richtige Titel für die Party in der Petersgrube gewesen, denn der treibende Groove, der bis auf die Straße zu hören war, lockte noch einige vor dem Haus stehende und unentschlossene Besucher ins CVJM, als das Bad Barry Finnerty Collective (BBFC) am 11. Mai 2015 sein Konzert gab. Artikel mit Fotostrecke 1 Von Peng! mehr…
 
Nördliche Wallhalbinsel II: Stand des Entwicklungskonzepts
Nördliche Wallhalbinsel (modellDigital Lübeck)
Zur Erinnerung: Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen von Seiten der Lübecker Verwaltung, die Nördliche Wallhalbinsel mithilfe von Investoren im Wesentlichen mit höherpreisigen Wohnblocks zu bebauen, konnte die 2013 gebildete Projektgruppe „Initiative Hafenschuppen“ (PIH), eine Arbeitsgruppe der BIRL, im September 2013 von der Bürgerschaft ein Moratorium bis Ultimo 2015 erwirken. Hierzu hatte eine monatelange Überzeugungsarbeit bei den in der Bürgerschaft vertretenen Mitgliedern und Fraktionen ebenso geführt, wie der Nachweis des öffentlichen Interesses durch das Einsammeln von zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 15.000 Unterschriften. Von Detlev Holst und Joerg Sellerbeck, Jr. mehr…
 

Gut zu wissen

"Gefühle zulassen!" - Martine Lestrat „Bonjour Deutschland!“
Die deutsche Sprache hat schon so ihre Tücken. Wer würde hierzulande bei dem geradezu empathischen Ausruf „Gefühle zulassen!“ vor lauter Entsetzen erstarren? Wohl kaum jemand. Die gebürtige Französin Martine Lestrat dagegen schon. Sie kontert: „Warum zulassen? Nein, offenlassen! Gefühle müssen doch raus!“ Artikel mit Fotostrecke Artikel mit Video mehr…

Veranstaltungstipp

BERLIN 21 - Torsten Zwingenberger
22. Mai. um 21:00 (CVJM)
Das Jazz Quartett BERLIN 21 steht für das quirlige Lebensgefühl Moabits. Dieser temperamentvolle Stadtteil ist ein Sehnsuchtsort, geprägt von Dynamik und parallelen Lebenswelten. Die einzigartige Atmosphäre dieses urbanen Parcours ist die Inspiration für sein Debüt-Album „CAPITAL LETTERS“, das als CD und DVD am 16.05.2014 beim Berliner Label Blackbird Music erschienen ist. Der Schlagzeuger TEASY/Torsten Zwingenberger zählt zu den umtriebigs... mehr…
 
"Unser Lübeck" präsentiert die "KULT-UHR-TERMINE" in der Lübecker Stadtzeitung: Ausgabe 19.05.2015
Wir leben in einer Zeit des Kommerzes, des Mainstreams und der Mega-Events. Diese Events sind meist teuer, langweilig und machen passiv. Wir hingegen werden den Bürgern in der Lübecker Stadtzeitung jede Woche eine feine Auswahl an Kultur präsentieren, die anders ist und nicht beim Geldbeutel aufhört. 1 Von Unser Lübeck mehr…
 
Jahrhundertausstellung "Lübeck 1500" - Ernst von Siemens Kunststiftung hilft Museum
Die Reputation der Lübecker Sammlung mittelalterlicher Kirchenkunst ist groß. 2005 publizierte Uwe Albrecht, Professor am Kunsthistorischen Institut der Universität Kiel, das Bestandsverzeichnis der Holzskulpturen und Tafelmalerei. Fragmente von Chorgestühlen und Chorschranken sowie Altaraufsätze lagerten unberührt und unerkannt in den Depots des Museums. Von Manfred Eickhölter mehr…
 
L wie Leder: Sattler und Maskenbauer Nicolai Paravicini
Angekommen in der Großen Burgstraße 35 steigt ein markant wohliger Duft in meine Nase. Er kommt vom Leder – das Material, mit dem der 29-jährige Nicolai Paravicini hier jeden Tag arbeitet. Ich sehe mich um und fokussiere einen braunen Gürtel, der die Silhouetten großer Lübecker Sehenswürdigkeiten abbildet. Dieser Sattler hat eine Liebe fürs Detail. Artikel mit Fotostrecke Von Christoph Krelle mehr…
 
Jonathan Jeremiah im Mojo Club
Mit seiner beeindruckenden Stimme konnte der Londoner schon so einige Male für ausverkaufte Venues sorgen. Diesen Donnerstag, 14. Mai 2015 spielt er im Hamburger Mojo Club. Von Annett Lehmann mehr…
 
Gedenkfeier für Günter Grass im Theater Lübeck
Am 13. April 2015 verstarb Günter Grass in Lübeck. Die offizielle Gedenkveranstaltung für den Literaturnobelpreisträger fand am Sonntag, den 10. Mai 2015, im Theater Lübeck statt. Artikel mit Fotostrecke mehr…
 
"Woran ich glaube" - 17 Songs mit einer großen Botschaft
Am Samstag, den 3. Mai 2015 betraten junge Musiker die Bühne des Kolosseums. Sie glauben an etwas Großes, das ein Risiko wert ist. Ist es ein Rock-Konzert oder ein Musical? Ein roter Faden zieht sich durch den Abend. Die Musiker haben eine Botschaft und eine Geschichte, die sie dem Publikum mitteilen wollen. Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind sie fündig geworden. Artikel mit Fotostrecke Von Oliver König mehr…
 
Lübeck in NSA-Skandal verwickelt
Von mehreren unabhängigen Quellen wird berichtet, dass Lübeck in den NSA-Skandal verwickelt ist. Es wird ein Zusammenhang mit dem G7-Gipfel, der Mitte April in Lübeck abgehalten wurde, vermutet. Für eine Stellungnahme stand der Bürgermeister Bernd Saxe bislang nicht zur Verfügung. 4 Von Boris Mahnke mehr…
 
Jan Wagner - Regentonnenvariationen
Ein Lyrikband bekommt den Preis der Leipziger Buchmesse? Ausgeschlossen. Das klingt nicht nur nach Zeitungsente – das klingt eher nach Zeitungsschwan. Ein wagnerischer Schwan unter allen Dichtern: Das allerdings ist Jan Wagner. Von Britta Koth mehr…
 
Hemingwrite - zurück zum puren Schreibprozess
Das größte Problem für Schriftsteller ist die Ablenkung vom eigentlichen Schreibprozess. Darüber berichten nicht nur Nachwuchsschreiber, diese Tatsache wird auch von gestandenen Autoren eingeräumt. Und auch jeder andere, der sich kreativ auf einen Text konzentrieren musste weiß, wie leicht es ist, von äußeren Einflüssen verführt zu werden und mitsamt der eigenen Fantasie abzuschweifen. Träumereien sind eine Verschwendung von Zeit und der riskante Einsatz von Ideen, die unwiderruflich zu zerrinnen drohen, bevor sie zu Papier gebracht wurden. Gefährlich! Artikel mit Fotostrecke Von Jean Pierre Hintze mehr…
 
„Welt am Draht“ – eine Premiere zwischen Matrix und Big Data: Fassbinder wird 70!
Das Lübecker Theater lud am 1. Mai zu einer Hommage der besonderen Art in die Kammerspiele. Am 31. Mai 2015 wäre Rainer Werner Fassbinder, das Enfant terrible des Neuen Deutschen Films der 70er und 80er Jahre, 70 (!) geworden. Artikel mit Fotostrecke Von Bernd Pfeifer mehr…
 
Voll fett, das dicke Ding - "Ladies and Gentlemen..... The Rolling Stones!"
Für ein zartes Teetischchen ist der opulente Bildband aufgrund seiner Ausmaße absolut ungeeignet. Und selbst als Coffeetable-Book mit über fünf Kilogramm Gewicht und 33x33cm Seitenlänge nimmt man das 522-seitige, von den Stones persönlich autorisierte Foto-Werk nicht mal eben schnell zur Hand. Dafür ist die Billigausgabe fürs gemeine Volk einfach zu schwer und unhandlich. Ganz zu schweigen von der Luxusvariante: Die hat nämlich als quadratische Sumo-Ausgabe einen halben Meter Kantenlänge und kostet - handsigniert von den Musikern - locker mal 4.000 Euro aufwärts, wobei die Luxusedition für 15.000 Euro bereits ausverkauft ist. Von Holger Kistenmacher mehr…
 
Die Elbe groovt – das sechste Elbjazz-Festival steht vor der Tür
Am 29. und 30. Mai 2015 spielen Trompeten, Saxophone und Kontrabässe wieder die Hauptrolle im Hamburger Hafen. Dann ist Improvisation und viel Rhythmus-Gefühl gefragt. Von Annett Lehmann mehr…
 

Merkzettel

Melde Dich an und merke Dir deine Termine und Artikel.

Termine

heute um 17:00
  Orgelvesper zum Pfingstfest
heute um 17:00
  Mann über Bord
heute um 18:00
  B-Movie: Lust & Sound in Wes...
heute um 19:00
  Saisonstart in der Bosauer S...
heute um 19:00
  DieBe
alle Veranstaltungen
Anzeige

Meldungen


Der neueste Unser Lübeck-Cartoon von Stefan Bayer

Buch-Rezension

Jan Wagner - Regentonnenvariationen
Ein Lyrikband bekommt den Preis der Leipziger Buchmesse? Ausgeschlossen. Das klingt nicht nur nach Zeitungsente – das klingt eher nach Zeitungsschwan. Ein wagnerischer Schwan unter allen Dichtern: Das allerdings ist Jan Wagner.
mehr...
Anzeige

Newsletter

Bleib auf dem Laufenden mit aktuellen Informationen und Veranstaltungstipps.
Name:
E-Mail:

Diesen Artikel bookmarken bei Mr. Wong Diesen Artikel bookmarken bei Webnews Diesen Artikel bookmarken bei Yigg Diesen Artikel bookmarken bei Linkarena Diesen Artikel bookmarken bei Digg Diesen Artikel bookmarken bei Del.icoi.us Diesen Artikel bookmarken bei Yahoo Diesen Artikel bookmarken bei Google

Unser Lübeck auf


Unser Lübeck wird unterstützt von



Möchten auch Sie das Projekt Unser Lübeck mit einer einmaligen oder monatlichen Spende unterstützen?
Hier finden Sie weitere Informationen.