„Gefährliche Liebschaften“ – wunderbar aufgetischt an der Musikhochschule Lübeck

Wenn sechs junge Damen sich „Gefährlichen Liebschaften“ widmen, verspricht das ein sinnliches Vergnügen – für das Ohr, wenn sie einschmeichelnd singen, leise wie laut, hoch wie tief, im plappernden Recitativo wie im gewandten Belcanto oder mit rasanten Koloraturen –, für das Auge, wenn sie bezaubernd im wallenden Countuche und mit fein gepuderten Perücken oder, um vielleicht das Männliche zu ergründen, im langen Rock, in vornehmen Culotten und seidigen Strümpfen sich bewegen.

Das Debüt der Dirigentin Anja Bihlmaier bei den Lübecker Philharmonikern
„Viel Licht, starker Schatten“?

Zum Zeitpunkt, als für das achte Sinfoniekonzert das Programm gewählt worden war, war nicht bekannt, dass Ryusuke Numajiri, noch amtierender GMD in Lübeck, sein Amt zur Verfügung stellen würde, ein Jahr, bevor sein Vertrag zu Ende gegangen wäre. Das bedingte, dass kurzfristig ein neuer Chef oder gar eine Chefin zu finden waren.

Benefizkonzert von LMN für Live Music Now
Was hätte Beethoven wohl gesagt?

LMN, das ist vielleicht für viele ein geheimnisvolles Kürzel. Löst man es auf, erklärt es sich auch nicht von selbst: Für „Live Music Now“ steht es, müsste vielleicht noch erweitert werden zu Live Music Now And Everywhere.

"Duo Pretiosa" mit Werken von Monteverdi, Caccini, Piccinini, Strozzi, Kapsberger und D`India im Rahmen des Festivals "Lübecker Lauten Lust"
Kostbare Klänge

Mit den ersten Klängen steht die Zeit still, man findet sich in einem Raum, der frei ist von allem Lärm, aller Eile unserer Zeit.

Ein Konzert des Ensembles Capella Ostinato im Rahmen der Lübecker Lauten Lust
Die leise Laute

Vielleicht erkennt man meisterliche Kunst daran, dass sie dem rein technischen Brillieren entwachsen ist? Sie muss sich nicht mehr beweisen, ist über das Technische erhaben. An diesem Abend kann sie sogar gleichzeitig zaubern und schmunzeln.

Zeitreise im Wohnzimmerambiente zurück in die 90er Jahre
Natalie Imbruglia live in Hamburg

Fast 20 Jahre ist es inzwischen her, dass die Australierin ihren ersten und bis dato erfolgreichsten Hit „Torn“ veröffentlichte. Möglicherweise ist dies der Anlass, mit einer Akustiktour ihres Repertoires die vergangene Zeit noch einmal Revue passieren zu lassen.

Premiere der Elbphilharmoniker in der sanierten MuK mit der Geigerin Vilde Frang

Ilona Jarabek, Hausherrin der MuK, brauchte bei ihrer Begrüßung zum ersten Auftritt der Elbphilharmoniker ihren Stolz nicht zu verbergen, dass Lübecks Musikhalle an der Trave nun nach 19 Monaten wieder bespielbar geworden war, termingerecht und im Rahmen des berechneten Kostenrahmens.

Feierliche Eröffnung des Konzertsaales der Musik- und Kongresshalle
Die MuK hat ihre Hörer wieder

Ein Provisorium ist beendet. Nach 19 Monaten, die wie eine Ewigkeit vorkamen, sind alle Mängel in Lübecks Musikhalle beseitigt.

Kings of Convenience live in Hamburg
Leise und elbvielharmonisch

„Quiet ist the new loud”, so heißt das erste Album, das die beiden Norweger Erlend Øye und Eirik Glambeck Bøe 2001 herausbrachten. Mit dem Titel haben sie ihre Musik umschrieben. Die ruhigen Töne sind ihr Markenzeichen. Und dies brachten sie am 8. Mai 2017 auf die Bühne des großen Saals der Elbphilharmonie.

Ein Abend unter Freunden in Hamburg
Einar Stray Orchestra Live

Während sich die Einheimischen und Zugereisten auf der Hamburger Reeperbahn die sündigen Lichter der Großstadt ansahen, gab es „um die Ecke“ ein intimes Stelldichein der anderen, besonderen Art zu sehen.