Vergnügliche "Ranzlichter 2" von Knut Winkmann
Keine Schilddrüsenunterfunktion - Steffen Kubach

„So muss es beginnen“, erläutert Guido alias Steffen Kubach in dem beinahe 2-Personen-Stück von Knut Winkmann.

Theater Tipps


Do. | 20:00 | Theater Lübeck - Junges Studio

Fr. | 19:30 | Theater Lübeck - Großes Haus

Fr. | 20:00 | Theater Lübeck - Junges Studio

Fr. | 20:00 | Theater Lübeck - Kammerspiele

Sa. | 16:00 | Theater am Tremser Teich

Brittens „Peter Grimes“ in Schwerin - Ein Sonderling in Gummistiefeln

In einer grundsoliden Inszenierung präsentierte das Mecklenburgische Staatstheater Benjamin Brittens „Peter Grimes“ (Premiere: 7. April 2017).

Premiere von "Mazl Tov!" im Schweriner E-Werk
Das Spiel mit dem Fremden

„Mazl tov!“ hat Jutta Ebnother, seit dieser Spielzeit Ballettdirektorin am Staatstheater Mecklenburg, ihre neueste Tanzschöpfung genannt. Was so fremd klingt, hat doch im Deutschen bereits lange Eingang gefunden.

Bernsteins „Mass“ am Theater Lübeck
Von Lebensmut und Totentanz

„Mass“, eine der ganz großen Schöpfungen Leonard Bernsteins, ist ein Theaterstück für Sänger, Spieler und Tänzer. Das Libretto folgt zwar der römisch-katholischen Messliturgie, ist jedoch um infrage stellende Texte von eschatologischer, zugleich dramatischer Qualität erweitert.

Tanztheater für Kinder und Jugendliche von Shiao Ing Oei und Stephanie Dalski
Traumhafte Geschichtsstunde mit „Zarina auf dem Zeitstrahl“

Es ist schon merkwürdig. Das Theater Lübeck muss, um Tanztheater zeigen zu können, in Kiel höflich anklopfen oder bei Oper und Musical fremde Kräfte einkaufen.

Hoffnung auf Versöhnung
Fulminante Erstaufführung von Leonard Bernsteins „Mass“ am Theater Lübeck

Wer an Bernstein denkt, dem fällt ein extrovertierter Typ mit ewiger Zigarette ein. War Bernstein ein gläubiger Mensch oder „nur“ sehr weitsichtig?

Wagners „Ring“ in Kiel
Siegfried im Kampf mit der Bühnenästhetik

Wagners „Ring“ ist in Kiel Chefsache. Generalintendant Daniel Karasek fügte mit dem „Siegfried“ (Premiere: 11. März 2017) nun das dritte Glied, den zweiten Tag, hinzu, bevor es in der nächsten Spielzeit zum Endspiel in der „Götterdämmerung“ kommt. Warum Wotan auch mit Siegfried scheiterte, diesem furchtlosen Helden, wurde an der Förde sehr einleuchtend inszeniert.

Cole Porters „Anything goes“ in Schwerin
Erlaubt ist, was gefällt

Es war mächtig was los in Schwerin. Das Publikum fühlte sich grandios aufgehoben bei der Premiere (16. Februar 2017) von Cole Porters Musical Comedy „Anything goes“ und spendete immer wieder beharrlich Applaus, nach jedem Song und vor allem nach den mitreißenden Finalen beider Akte.

Der Mythos von der freien amerikanischen Gesellschaft
Tennessee Williams „Orpheus steigt herab“ in den Kammerspielen

Als am Theater Lübeck entschieden wurde, den uralten Mythos von Orpheus, dem Seelenfänger durch Musik, in Tennessee Williams Version auf den Spielplan zu setzen, ahnte wohl keiner, wie brisant „Orpheus steigt herab“ werden würde.

Rossinis „Reise nach Reims“ in Comicversion

Es beginnt mit einer rasanten Kutschfahrt und einer gehörigen Bruchlandung. Untermalt vom beschwingten rossinischen Crescendo stürzen Pferde, Räder und Wagenteile, Koffer und Stiefeletten, Handtasche und Hut herab.