Die Geschichte der Hansestadt Lübeck

Die gesamte Entwicklungsgeschichte der Hansestadt Lübeck von 1143 bis heute findest Du auf den offiziellen Lübeck-Seiten. Für Recherchearbeiten ist dort auch eine tabellarische Übersicht vorhanden.

Die Jahre 1965 bis 1975
Lübeck auf dem Wege zur Weltkulturerbe-Stadt

Das Interesse an Bauzeugnissen im Wohnungsbaubereich war in Lübeck sehr schwach ausgeprägt. Bewohner und Stadtobere sahen in der Mitte des 19. Jahrhunderts die Rückständigkeit des Stadtstaates.

"unser Lübeck" präsentiert die "KULT-UHR-TERMINE" in der Lübecker Stadtzeitung
Ausgabe 21.03.2017

Wir leben in einer Zeit des Kommerzes, des Mainstreams und der Mega-Events. Diese Events sind meist teuer, langweilig und machen passiv. Wir hingegen werden den Bürgern in der Lübecker Stadtzeitung jede Woche eine feine Auswahl an Kultur präsentieren, die anders ist und nicht beim Geldbeutel aufhört.

30 Jahre UNESCO-Welterbe „Altstadt von Lübeck“
Personen, Fakten und Gedächtnis

Na so was: 30-jährige Wiederkehr der Aufnahme der Lübecker Altstadt in die Welterbe-Liste der UNESCO! Offenbar eine Gelegenheit, sich darüber in festlicher Stimmung auszulassen – so geschehen zu Neujahr 2017 in unserer Lokalzeitung.

"Plötzlich 30!" - das Lübecker Welterbe wird erwachsen
2017 feiert die Hansestadt Lübeck „30 Jahre UNESCO Welterbe“

1987 erhielt die Lübecker Altstadt den Titel UNESCO Welterbe und damit die Auszeichnung, dass sie etwas ganz Besonderes und Schützenswertes ist. Unter dem Motto „Plötzlich 30!“ findet 2017 das ganze Jahr über ein bunter Reigen an Aktionen und Veranstaltungen rund um Kunst, Kultur und Historie statt.

Europäisches Hansemuseum ausgezeichnet

Das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt gab heute den Gewinner des DAM Preises für Architektur in Deutschland 2017 bekannt: Das Studio Andreas Heller Architects & Designers erhält den Preis für den Entwurf und Bau des Europäischen Hansemuseums.

Rettet das Holstentor!

Seine Funktion ist unserem Holstentor schon vor langer Zeit abhanden gekommen — wie auch die zu ihm gehörende Einbindung in Wälle und Gräben. Umso mehr interessieren Ideen, wozu diese heute eher als Verkehrshindernis wahrgenommene Baulichkeit wohl noch gut sein könnte.

Das Projekt Kunsttankstelle an der Obertrave
Neue Heimat für Defacto Art

Im Sektor der Kreativwirtschaft bilden die freien Künstler das schwächste Glied.

Silberglanz und Silbergier
Der Silberschatz aus Bergen

Eine Zusammenarbeit zwischen den Museen in Bergen und dem Europäischen Hansemuseum gibt es schon eine geraume Weile. Zum Beispiel verfügt das Lübecker Hansemuseum in seiner permanenten Ausstellung über Dauerleihgaben aus der norwegischen Handelsmetropole. Eine Renovierung des KODE-Kunstmuseums in Bergen ermöglichte es jetzt, einen Teil der umfangreichen Silbersammlung nach Lübeck zu holen.

Interview mit Björn Engholm
Über Phantasie, kulturelle Wertevermittlung und ermutigende Erfahrungen

Björn Engholm ist aus der Kulturszene Lübecks nicht mehr wegzudenken. Seit Jahren engagiert sich der ehemalige Ministerpräsident Schleswig-Holsteins bei verschiedenen Kulturveranstaltungen und Projekten.

Lübeck ist noch immer entschandelt

Es gibt wohl keinen Baustil, der mehr verachtet wird als die Architektur der Kaiserzeit. Gründerzeitarchitektur ist seit langem ein Synomym für geschmacklos und schwülstig, überladen und eklektizistisch, ganz gleich, ob es sich um öffentliche Gebäude wie Postämter oder Bahnhöfe oder um prächtige Privatvillen oder nur Mietshäuser handelt.