Bilder von Wolfgang Blockus: "Nördliches"

Samstag, 16. September 2017, 14:00 - 19:00
Kunsttankstelle Defacto ArtWallstraße 3-5, 23560 Lübeck
image-jpeg-attachment 5.jpg

Wolfgang Blockus - "Nördliches" Monochrome Landschaftskompositionen

In Landschaft versinken können die Besucher der Ausstellung des Künstlers Wolfgang Blockus. Seine großformatigen Bildtafeln in lasierender Ölmalerei zeigen aus ungewohnter Perspektive eine menschenleere, auf ihre Grundelemente zurückgeführte Natur, bestehend aus Wasser und Felsgestein. Auf fast meditative Weise erfährt der Betrachter die Bedeutungslosigkeit des Menschen angesichts der Unvergänglichkeit der Natur.

Damit gleicht seine Naturauffassung der von Thomas Mann, welcher diese in den folgenden Worten ausdrückt: „Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit, des Nichts und des Todes, ein metaphysischer Traum.“ Es erstaunt daher nicht, dass es Wolfgang Blockus, der gebürtiger Hamburger ist, 2006 an die Ostseeküste zog, nach Travemünde, in die Nähe des Brodtener Ufers, wo er bei seinen täglichen Spaziergängen den Spuren der Eiszeit am nächsten ist.

Homepage Wolfgang Blockus



November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

27Nov

So. | 10:00 | Museum für Natur und Umwelt
27Nov

So. | 10:00 | Geschichtswerkstatt Herrenwyk
27Nov

So. | 10:00 | St. Annen-Museum
27Nov

So. | 10:00 | Günter Grass-Haus