3. Figurentheater-Festival in Lübeck
Walk-Acts - Tierisch was los in der Fußgängerzone!

Manfred WillnerVon

Zur Einstimmung auf das Figurentheater-Festival 2014 stolzierte am Freitag und Samstag schräges, lautes Geflügel und auch zwei Nixen auf ihren seltsamen Wassertieren durch die Fußgängerzone in Lübecks Innenstadt.

Tierisch-menschliche Szenen, mal mit, mal ohne Musik spielten sich zwischen dem Publikum und den Darstellern ab. Cock-Tales PasParTout/Hannover zog gackernd, schnarrend, musizierend mit vier Instrumenten durch die Straßen. Der aufgeplusterte Streitgockel, die zickige Glucke, ein klappriger Suppenhahn und ein weitereres lautes, überdrehtes Federvieh hielten als komödiantischer Hühnerhaufen dem Publikum auf humorvolle Weise den Spiegel vor.
 
Nasse Nixen nörgeln nicht war das Motto der 7 Schwestern / Stuttgart / Bremen. Neptuns Töchter begaben sich lebenslustigerweise auf Landgang! Mal gucken, was in Lübeck so los ist. Naja, sie mussten ja nicht selber auf ihren Flossen laufen, da hatten sie Reittiere aus dem Meer mitgebracht.
 
Mit Sirenengesang und gurgelndem Charme köderten sie sich so manchen "tollen Hecht". Eifersucht, Streit und schrille Töne blieben dabei nicht aus. In den Nixenkostümen steckten zwei Absolventinnen des Studiengangs Figurentheater an der Hochschule für Darstellende Kunst und Musik in Stuttgart.

 
Kamera und Schnitt: Manfred Willner
Manfred Willner
Manfred Willner
in Hamburg geboren und in Lübeck aufgewachsen. Gelernter Fotograf, studierte Grafik Design an der Universität Kassel. Lange Zeit in Werbeagenturen in Kassel, Hamburg und Spanien tätig. Heute arbeitet er als Videofilmer in Lübeck. Er leitet die "Lübecker Wochenschau", eine Videoplattform im Internet mit kleinen und großen Filmen von Ereignissen in und um Lübeck.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.