Das BioNavigator Team freut sich

Ausgezeichnet
Die BioNavigator Ernährungsbetreuung gewinnt Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck AG

Von

„Damit habe ich absolut nicht gerechnet!“, jubelt der erst 24-jährige Gründer der Firma BioNavigator GmbH, Abid Mares, über seine überraschende Auszeichnung mit dem Gründerpreis 2016. Das mit 10.000 Euro dotierte Preisgeld wurde zum 5. Mal gemeinsam von der Sparkasse zu Lübeck AG, der Fachhochschule und der Universität zu Lübeck verliehen und zeichnet herausragende Leistungen bei der Entwicklung innovativer und tragfähiger Geschäftskonzepte sowie beim Aufbau neuer Unternehmen aus.

Mit seiner Gründung der BioNavigator GmbH mit Sitz in Lübeck und unter dem Firmenmotto „Du bist einzigartig. Deine Ernährungsbetreuung auch.“ hat Abid Mares die Jury von seinem Geschäftskonzept in diesem Jahr überzeugt. Die Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) und Frank Schumacher, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse zu Lübeck AG, überreichten Abid Mares dazu feierlich am 30.06.16 vor rund 200 Gästen im Audimax der Universität und der Fachhochschule Lübeck den Preis in Form eines symbolischen Schecks.

BioNavigator GmbH: Gründerpreisträger 2016 der Sparkasse zu Lübeck

Obwohl dem frischgebackenen Preisträger nach zahlreichen Grußworten und Danksagungen seitens der VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und öffentlichem Leben keine Redezeit zugedacht war, hatte es Abid Mares doch noch nicht ganz die Sprache verschlagen: Überwältigt und überrascht von seiner Auszeichnung sprang die rheinländische Frohnatur spontan vom Stuhl und ergriff beherzt das Wort am Rednerpult. Unter tosendem Beifall bedankte er sich ebenfalls bei allen Anwesenden. „Ich hätte das nie alleine geschafft. Ich habe so ein tolles Team und super Mentoren gehabt. Daher gilt mein besonderer Dank vor allem meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von BioNavigator“, erklärte der gebürtige Bitburger sichtlich bewegt und ergänzte humorvoll zum Abschluss: Ich hätte nie gedacht, dass man von einer Bank so viel Unterstützung bekommen kann.“

Dass hinter so viel unerschütterlichem Optimismus bereits eine bewegte Vergangenheit steckt, merkt man dem schwarzgelockten Jungunternehmer auf den ersten Blick nicht an. Denn seit seiner Kindheit litt Abid Mares unter starkem Übergewicht und hatte sämtliche Diäten von A-Z sowie alle erdenklichen Versuche zum Abnehmen durch, die es überhaupt gab. Auch sportliche Aktivitäten und vielversprechende Fitnesstrends blieben gänzlich erfolglos.

Firmengründer und Preisträger Abid Mares im Audimax der Uni LübeckFirmengründer und Preisträger Abid Mares im Audimax der Uni Lübeck

Noch im März 2012 brachte der sanftmütige Riese stolze 143 kg bei 185 cm Körpergröße auf die Waage.

„Es kann dir jemand die Tür öffnen. Hindurch gehen musst du selbst.“ Konfuzius

„Ich bin sehr fokussiert. Wenn ich etwas will, dann will ich es bis zum Ziel und bin ehrgeizig mit Herz und Seele dabei“, erzählt Abid Mares voller Elan und seine dunkelbraunen Augen sprühen vor Lebensfreude. Er hat gelernt, auch nach Rückschlägen nicht aufzugeben, sondern weiterzumachen. Und so machte er sich daran, die Sinnhaftigkeit jeder Diät-Empfehlung zu hinterfragen, diese gleichzeitig aus Sicht eines Biologen zu betrachten und dann nach Antworten zu suchen. Daraus entwickelte er während seiner Abiturzeit den Prototyp seines eigenen Erfolgskonzeptes.

Auf die Frage, an welches besondere Ereignis er sich gern erinnert, kam prompt die Antwort: „Als ich das erste Mal ein zweistelliges Gewicht auf der Waage erblickte – das waren knapp 93 kg im August 2012.“ Innerhalb von sechs Monaten nahm er insgesamt 50 Kilo mit seinem eigens entwickelten Ernährungskonzept ab!

"Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg." Lao-Tse

Dieses Erfolgserlebnis macht ihn heute noch so glücklich, dass er zukünftig auch anderen Menschen den steinigen Weg des ständigen Diätenmartyriums ersparen und zu einem neuen Lebensgefühl verhelfen möchte. Denn die meisten Konzepte sind pauschal für die Masse ausgelegt und berücksichtigen nicht die Umstände des Einzelnen, die jeder Mensch in unterschiedlichem Maße hat. „Bei der BioNavigator Ernährungsbetreuung geht es darum, für jeden Einzelnen ein individuelles Konzept zu erstellen, das genau auf die jeweilige Lebenssituation und die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist und fortlaufend durch einen Ernährungsbetreuer angepasst wird. Ich glaube, dass macht uns einzigartig“, führt der engagierte Gründerpreisträger weiter aus. Die Auszeichnung mit dem Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck AG bedeutet dem ruhigen und doch selbstbewussten jungen Mann sehr viel. Er sieht es als Bestätigung und Anerkennung an, dass der bisher eingeschlagene Weg und die investierte Arbeit in die richtige Richtung gehen.

Das BioNavigator Ernährungskonzept hat die Jury überzeugtDas BioNavigator Ernährungskonzept hat die Jury überzeugt

„Ein Ziel zu wählen und an ihm festzuhalten verändert alles."
Scott Reed

Geboren und aufgewachsen ist Abid Mares mit fünf weiteren Geschwistern im rheinländischen Ort Mötsch bei Bitburg. Sein Vater, ein passionierter Angler aus Deutschland, angelte sich damals – im wahrsten Sinne des Wortes – seine marokkanische Mutter während eines Urlaubes in Marokko. Vielleicht deutet bereits sein Vorname Abid, frei aus dem Arabischen übersetzt: der Arbeitende, auf seine heutige Zielstrebigkeit und seinen unermüdlichen Arbeitseifer hin und wurde ihm schon frühzeitig mit in die Wiege gelegt.

Als Jugendlicher engagierte er sich in der freiwilligen Feuerwehr und absolvierte verschiedene Praktika in der Gastronomie, im Hotelfach und im sozialen Bereich. Trotzdem dachte der junge Abid bereits im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal über eine eigene Firmengründung nach. Ausschlaggebend für den späteren Schritt in die Selbstständigkeit war unter anderem die positive Resonanz auf seinen sichtbaren Abspeck-Erfolg. Seit er weiß, dass auch andere Menschen von seinem eigens entwickelten Ernährungskonzept profitieren können, um ebenfalls dieses glücksbringende Gefühl am eigenen Leib zu erleben, möchte er diese Veränderung niemandem vorenthalten.

Ebenfalls mit 14 Jahren hatte er bereits das erste Mal durch eine Lübecker Handelssimulation am PC einen emotionalen Bezug zum hanseatischen Flair bekommen. Der spätere Entschluss, tatsächlich nach Lübeck umzusiedeln, kam durch seine Entscheidung, ein Studium im Bereich Molecular Life Science an der Universität zu Lübeck zu beginnen. Hier wollte der lebensfrohe Abid Mares auch den selbst entwickelten Prototypen seines Ernährungskonzeptes bekannt machen.

„Das große Ziel des Lebens ist nicht Wissen, sondern Handeln.“ Thomas Huxley

Abid Mares im Gespräch mit Kristin Alheit (SPD)Abid Mares im Gespräch mit Kristin Alheit (SPD)Wie so oft im Leben kommt alles anders als gedacht. Der quirlige BAföG-Student konnte allein durch seine neuartige Geschäftsidee einige Investoren und Finanzgeber überzeugen, denn Startkapital hatte der Jungunternehmer nicht. Sein Erspartes ist zuvor komplett in die Prototyp-Entwicklung geflossen. Und so geschah es, dass Abid Mares im Februar 2015 seine eigene Firma BioNavigator in Lübeck gründete. Er möchte anderen Neugründern Mut machen: „Als BAföG-Student so eine Finanzierung hinzubekommen, fand ich toll. Man sollte sich unbedingt einen oder besser mehrere Mentoren suchen, das ist mit das Wichtigste“, sagt er heute rückblickend. Sein Tipp: Bei der Suche nach Mentoren einfach bei erfahrenen Unternehmern anfragen. Es ist überraschend, wie viel Hilfsbereitschaft man bekommt.“

Mittlerweile beschäftigt er in seinem Unternehmen BioNavigator drei Vollzeit-, vier Teilzeitkräfte, vier Minijobber und einen Auszubildenden. Ehrlich und bescheiden gibt er zu: Es ist schon ein enormer Druck vorhanden, in so kurzer Zeit eine gewisse Personalverantwortung zu übernehmen und dem dann auch gerecht zu werden.“ Schlaflose Nächte hat er trotzdem nicht. „Ich schlafe wie ein Stein. Ich habe auch keine Angst, sondern nur Respekt davor, eventuell nicht immer genug Kompetenz zu haben.“

„Wahre Freundschaft ist eine sehr langsam wachsende Pflanze.“ George Washington

Als Abid Mares anfängt, über wahre Freundschaft zu reden, verwandelt sich sein manchmal melancholischer Gesichtsausdruck in ein verschmitztes Lächeln. Er beschreibt die gemeinsamen Erlebnisse, die er mit seinem besten Freund Alex seit seiner Kindheit teilt. Die beiden sind seit der Schulzeit fast unzertrennlich. Ein Beweis dafür ist auch, dass ihm Alex aus dem tiefsten Westen in den hohen Norden gefolgt ist und ihm nun innerhalb der Firma BioNavigator den Rücken stärkt. „Ich freue mich besonders darüber, mit meinem besten Freund ein Unternehmen aufzubauen“, fährt er strahlend fort. Auch wenn zwischen beiden manchmal bei unterschiedlichen Auffassungen die Fetzen fliegen, umso mehr schweißt sie ihre innere Verbundenheit wieder zusammen. Spätestens beim nächsten gemeinsamen Computerspiel sind sie wieder ein Herz und eine Seele.

Beim Thema Vorlieben und Abneigungen hat der ambitionierte Firmengründer auch klare Vorstellungen. „Ich mag Menschen, die wissen, was sie wollen, und Menschen, die sich selbst gefunden haben, und natürlich liebe ich gutes Essen. Ich mag verschiedene Geschmacksexplosionen, die auf der Zunge zergehen und das Gefühl, satt geworden zu sein.“

Obwohl in Bitburg das Bier in Strömen fließt, trinkt er selbst keinen Alkohol. „Ich habe über viele Jahre mein Ernährungskonzept entwickelt und an mir selbst ausprobiert, das beinhaltet eine gesunde Lebensweise, die mir gut tut“, erläutert der gutgebaute Wahl-Lübecker. Von Dingen oder Menschen, die ihm nicht gut tun, hält er sich möglichst fern. „Ich mag keine ‚Energiesauger‘ und ‚Bevormunder‘, die eine negative Ausstrahlung haben und mich unnötig viel Kraft kosten.“

BioNavigator gewinnt Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu LübeckBioNavigator gewinnt Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck

"Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein."
Philip Rosenthal

Für seine private Zukunft hat er noch keine konkreten Pläne. Momentan ist er mit seiner Lebensgefährtin glücklich, die ihm nach einem langen Arbeitstag zur Seite steht. Doch für seine Firma BioNavigator hat Abid Mares schon ganz konkrete Ziele: Kurzfristig möchte ich den Menschen die Hilfe anbieten, die ich nicht hatte. Mittelfristig möchte ich das führende Institut für Therapie durch Ernährung in Deutschland aufbauen und langfristig möchte ich dem aktuellen Trend von Übergewicht in Deutschland durch eine Umstellung auf einen gesunden Lebensstil entgegenwirken.“ Ein ehrgeiziges Vorhaben, das dem weitblickenden Pionier dauerhaft zu wünschen ist. Apropos Wünsche: Was wünscht sich Abid Mares, wenn er drei Wünsche frei hätte? Da wären: Mehr Wünsche, Gesundheit und mehr Zeit.

Mit seinen 24 Jahren wirkt der junge Firmeninhaber schon sehr erfahren und abgeklärt: Ich habe meine innere Ausgeglichenheit gefunden und weiß genau, wohin ich will. Trotz mancher Hürden sollte man immer am Ball bleiben. Es läuft selten so, wie man sich das wünscht, und dann reflektiert man die Situation und setzt es anders um.

Mit seinem unbeirrbaren Optimismus sagt der charismatische Gründerpreisträger zum Schluss noch Folgendes: Niemand sollte aufgeben. Es gibt immer eine Möglichkeit – das ist auch die Erfahrung, die ich selbst gemacht habe. Man muss dahinterstehen, daran arbeiten und dann funktioniert es auch.

Wer sich vor Ort über die einzigartige BioNavigator Ernährungsbetreuung informieren möchte, hat dazu auf der Travemünder Woche vom 22.07. bis 31.07.2016 Gelegenheit, den Stand 168 an der Strandpromenade/Ecke Bertlingstraße zu besuchen und dort Abid Mares und sein engagiertes Team persönlich kennenzulernen.

Weitere Informationen ebenfalls online unter: www.bio-navigator.com

Fotostrecke

Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - Verleihung des Gründerpreises 2016 - Audimax Foyer der Uni Lübeck. Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - Hat überzeugt: Das BioNavigator Ernährungskonzept. Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - Abid Mares im Gespräch mit der Wissenschaftsministerin des Landes Schleswig-Holstein, Kristin Alheit (SPD). Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - And the winner is... Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - Firmengründer und Preisträger Abid Mares im Audimax der Uni Lübeck Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - BioNavigator gewinnt Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - SH-Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD), Abid Mares und Frank Schumacher (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Lübeck) Gründerpreis 2016 der Sparkasse zu Lübeck - Das BioNavigator Team freut sich über den Gründerpreis 2016

Fotos: Gudrun Krüger


Fotos: Gudrun Krüger

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.