6. Kammerkonzert: Französische Impressionen

Montag, 20. März 2017, 19:30
GemeinnützigeKönigstr. 5, 23552 Lübeck
1_konortgemeinnuetzige.jpg

In Frankreich hatte die Kammermusik seither einen denkbar schweren Stand, zu gewichtig waren die deutschen Vorbilder Schumann, Brahms und Mendelssohn. Nach dem verlorenen Deutsch-Französischen Krieg gab es erst recht die Sorge, das Musikleben Frankreichs könnte zu stark von deutschen Einflüssen geprägt werden. Camille Saint-Saëns gründete daher die »Société Nationale de Musique«, die sich intensiv für die Förderung und Verbreitung einer neuen nationalen Instrumental- und insbesondere Kammermusik einsetzte. Gründungsmitglied war neben César Franck auch Gabriel Fauré, und auch der Fauré-Schüler Maurice Ravel schloss sich später der Gesellschaft an. 

Camille Saint-Saëns (1835-1921)
Streichquartett Nr. 2 G-Dur op. 153 

Maurice Ravel (1875-1937)
Streichquartett F-Dur op. 35

Gabriel Fauré (1845-1924)
Klavierquintett Nr. 2 c-Moll op. 115

Violine: Christina Reitemeier-Bruggaier, Jens-Peter Heidemann
Viola: Christian Jonkisch
Violoncello: Hans-Christian Schwarz
Klavier: Barbara Martini

Die Reihe Kammerkonzerte wird gefördert durch die Heinz und Erika Wiggers Stiftung.

Foto © Thorsten Wulff



Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

12Aug

Fr. | 00:00 | Duckstein Travebühne
12Aug

Fr. | 10:00 | Günter Grass-Haus
12Aug

Fr. | 10:00 | Kunsthalle St. Annen