Videobericht
Offene Ateliers 2015 in Lübeck

Manfred WillnerVon

Zwei lange Nachmittage war ich mit Kamera und Mikrofon unterwegs und habe am 6. und 7. Juni 2015 die geöffneten Ateliers der "Gemeinschaft Lübecker Künstler e.V." besucht.

Ich habe diese Zeit sehr genossen. Jeder Raum, der sich öffnete, war wie ein neues Schatzkästchen voller Überraschungen, voller interessanter Leute und rappelvoll mit unterschiedlichster Kunst. Ein einziger Film über dieses wunderbare Ereignis wäre viel zu lang geworden. Deshalb habe ich meine Zweitages-Rundfahrt durch die Lübecker Ateliers in drei Filme aufgeteilt. Einen ganz besonderen Dank geht an den Musiker Daniel Sorour. Er spielte ein Violoncello-Solo über eine Suite von Johann Sebastian Bach auf der Terrasse in der Krügerstraße 11 bei Ulrike Traub. Seine wunderbare Musik begleitet die drei Filme.

Offene Ateliers in Lübeck ist eine Veranstaltung der "Gemeinschaft Lübecker Künstler e. V." in Kooperation mit dem Kulturbüro der Hansestadt Lübeck.

Film1 mit Ulrike Traub, Wolfgang Tonne, Frauke Borchers, Franziska Koschmidder und Wolfgang Christophersen, Vivien Thiessen



Film2
mit Gabi Bannow, Dr. Thomas Gieth (Atelier Karl Gieth), Magie und Sigurd Schneider, Anne Rätzke und Sascha Jahn



Film3
mit Christian Carsten Jahns, Isabella Moog, Christine Tillmann, Tiemo Schröder, Christine Rudolf


Kamera und Schnitt: Manfred Willner
 
Weitere interessante Videos finden Sie auf der Website: Lübecker Wochenschau
Manfred Willner
Manfred Willner
in Hamburg geboren und in Lübeck aufgewachsen. Gelernter Fotograf, studierte Grafik Design an der Universität Kassel. Lange Zeit in Werbeagenturen in Kassel, Hamburg und Spanien tätig. Heute arbeitet er als Videofilmer in Lübeck. Er leitet die "Lübecker Wochenschau", eine Videoplattform im Internet mit kleinen und großen Filmen von Ereignissen in und um Lübeck.
Weitere Artikel

Kommentar schreiben
Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.