The Tempest

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:00
Theater Lübeck – KammerspieleBeckergrube 16, 23552 Lübeck
gast_the-empest.jpg

Gastspiel der American Drama Group Europe

Wir sind der Stoff, aus dem Träume gemacht werden und unser kurzes Leben endet schließendlich in einem tiefen Schlaf. Shakespeare nimmt uns mit auf eine Reise durch die menschliche Seele. Alle Aspekte des Lebens sind dargestellt: Liebe, Rache, Macht, Lust, Verrat und Verzeihung. Magische Figuren wie Ariel und Caliban kommen in Berührung mit korrupten Politikern, Kidnappern und Mördern. Tragödie wird zur Komödie und die Musik ist überall auf Prospero’s verzauberter Insel anzutreffen. Dies ist Shakespeares‘ letztes Werk. Um dieses Werk richtig zu präsentieren ist es eine große Herausforderung, aber Shakespeare zeigt, dass er sowohl ein großer Dichter als auch ein großer Showman ist: Man soll lachen. Es ist eine TNT-Produktion mit Musik, dramatischen Wendungen und viel Humor. Ab Klasse 10 zu empfehlen.

Kurz gesagt, die Geschichte konzentriert sich auf den Zauberer Prospero, der zusammen mit seiner Tochter von seinem intriganten Bruder auf eine abgelegene Insel verbannt wurde. Seine alten Feinde wurden bei einem Sturm angeschwemmt, den er vom Himmel herbeigezaubert hatte. Prospero muss sich zwischen Rache und Verzeihung entscheiden. Seine Pläne werden jedoch durch die Bestie untergraben, der er erst Kultur beibrachte und sie dann zum Sklaven machte: Caliban. Da Caliban »seine Insel« zurückerobern möchte und Prospero’s Neffe sich in seine Tochter verliebt, erreicht das Theaterstück einen aufregenden Höhepunkt.

TNT bringt bei der Aufführung »The Tempest« ihren einzigartigen Stil zum Ausdruck. Mischen von Musik mit schauspielerischer Magie, dynamische Körperlichkeit mit sorgfältiger Beachtung des Textes, Clownerie und Poesie. Die Produktion wird von Paul Stebbings geführt, dessen Shakespeare Produktionen in den letzten 12 Jahren auf der ganzen Welt angeschaut werden. Die Musik vom bekannten Komponisten John Kenny wird »live« durch die Schauspieler aufgeführt. Zu oft werden die Inszenierungen von Shakespeare’s größten Werken durch Vereinfachungen und durch obskure Interpretationen des Theaterleiters untergraben. TNT versucht in erster Linie den Text zu illuminieren und weniger die Interpretation, um den Zuschauern die Aufnahme des Theaterstückes zu gewähren und die Geschichte klar und schauspielerisch zu erzählen. Wir hoffen, Ihr werdet uns auf dieser langen und abenteuerlichen Reise in das Herz der größten dramatischen Stürme begleiten: »The Tempest«.

In englischer Sprache



Oktober 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

28Jun

Di. | 18:00 | St. Annen-Museum
29Jun

Mi. | 10:00 | Günter Grass-Haus