Bienen, Wachs und Stundenlicht. Herstellung, Handel und Verbrauch von Wachs in vorreformatorischer Zeit

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:00
Europäisches HansemuseumAn der Untertrave 1, 23552 Lübeck
hansemuseum_logo.jpg

Am Dienstag, den 13. Februar spricht Alexandra Sapoznik aus London zum Thema: „Bienen, Wachs und Stundenlicht. Herstellung, Handel und Verbrauch von Wachs in vorreformatorischer Zeit“. Bienen waren bedeutende religiöse Symbole im mittelalterlichen Christentum, weil man glaubte, dass sie im Gegensatz zu anderen Tieren ihr Leben in Keuschheit lebten. Sie wurden daher eng mit Christus und Maria verbunden, was zur Folge hatte, dass nur Bienenwachskerzen für die Messe verwendet werden durften. Die riesigen Mengen Wachs, die für Kerzen benötigt wurden, führten zu einem einen blühenden Wachshandel, in dem die Hanse eine zentrale Rolle spielte. Dieser Vortrag untersucht die wirtschaftlichen Auswirkungen dieses kulturellen Phänomens.

Der Eintritt ist frei, Anmeldungen werden gerne unter 0451 80 90 99 0 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen.


November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

30Nov

Mi. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt
30Nov

Mi. | 10:00 | St. Annen-Museum
30Nov

Mi. | 10:00 | Günter Grass-Haus
30Nov

Mi. | 10:00 | Kunsthalle St. Annen