MUK Neue Horizonte: Jong Hai Park – Klavierkonzert

Sonntag, 10. März 2019, 18:00
Musik- und Kongresshalle – MuKWilly-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck
CONCOURS_GEZA_ANDA_2018_JONG_HAI_PARK_11-f28b5783.jpg

Steinway PrizeWinner Concerts

Das Publikum ist eingeladen, neue Talente zu entdecken. Junge, hochbegabte Pianisten zeigen am Anfang ihrer Karrieren ihr Können mit ausgewählten Programmen.

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788) – Sonata No.1 e minor wq.59
Joseph Haydn (1732–1809) – Piano Sonata no. 46 in E major, Hob XVI:31
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) – Sonata B flat Major K.570
Sergei Prokofiev (1891–1953) – Aus Romeo and Juliet, Op. 75:
No. 2 Scene, No. 4 Young Juliet, No. 5 Masks, No. 6 Montagues and Capulets, No. 8 Mercutio,
No. 10 Romeo and Juliet Before Parting
Sergei Prokofiev – Piano Sonata No.7 Op. 83

Jong Hai Park, geboren 1990 in Seoul, begann seine musikalische Ausbildung mit sechs Jahren. Er studierte in den USA und Korea und besucht seit 2012 die Klasse von Prof. Arie Vardi an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Jong Hai Park ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe. Er erhielt u. a. 2016 den Beethoven-Preis der Cleveland International Piano Competition und wurde 2018 mit dem 2. Preis beim Concours Géza Anda in Zürich ausgezeichnet. Die Jury bewertete Jong Hai Park als einen hervorragenden Pianisten, der seine Klavierfertigkeiten bis ins kleinste Detail entwickelt und die Musik mit leidenschaftlichem Elan zum Sprechen bringt. Sein Ton zeigt symphonische Züge, reicht aber auch bis zum geflüsterten Pianissimo. „Eine starke innere Motivation und ein aufrichtiges emotionales Statement verbinden sich mit höchster Professionalität“, so das Urteil der Juroren Christian Zacharias (Jurypräsident, Deutschland), Andrea Bonatta (Italien), Peter Lang (Österreich), Robert Levin (USA), Aleksander Madzar (Serbien), Alexei Volodin (Russland) und Nathalie Wappler Hagen (Schweiz). Von großer Bedeutung ist für Jong Hai Park, dass unmittelbar nach dem Gewinn des 2. Preises beim Concours Géza Anda in Zürich die Ernennung zum Artist-in-Residence 2019 der Kumho-Asiana Foundation in Seoul erfolgte. Die Stiftung fördert junge koreanische Musiker in außergewöhnlicher Weise: Als Artist-in-Residence wird es zahlreiche Konzertauftritte im Kumho-Saal in Seoul in der Saison 2018/19 geben. Im Frühjahr 2019 wird Jong Hai Park im Zuge der Steinway Prizewinner Concerts-Reihe auch im Gewandhaus Leipzig auftreten und für Januar 2021 ist eine Deutschland-Tournee geplant.

In der Reihe MUK: Neue Horizonte werden erstmals 2019 im Rahmen des Internationalen Steinway Prizewinner Concerts Network die Gewinner internationaler Klavierwettbewerbe im Konzertsaal der MUK auftreten.

Seit 2006 begleitet das Steinway Prizewinner Concerts Network junge Pianist*innen auf ihrem Weg zu Weltstars. Gemeinsam mit dem Gewandhaus Leipzig wurde das Steinway Preisträgerkonzert Netzwerk ins Leben gerufen, das Klavierwettbewerbe, Konzertveranstalter, Festivals und Radiosender auf internationaler Ebene zusammenbringt. Die Konzertreihe stellt junge Musiker vor, die von Steinway bereits in einem frühen Stadium ihrer Karriere ausgewählt und empfohlen werden, um sich einem breiten Publikum zu präsentieren und um Bühnenerfahrungen zu ermöglichen. Im Steinway Prizewinner Netzwerk engagieren sich neben dem Gewandhaus Leipzig auch der Robert-Schumann-Saal in Düsseldorf, die Elbphilharmonie in Hamburg oder der NDR im Kleinen Sendesaal in Hannover sowie ausgewählte Musik-Festivals.

Foto: © Priska Ketterer, Luzern

Karten gibt es im Vorverkauf für 26,80 €, erm. € 19,20 für Schüler und Studenten inkl. Vvk-Gebühren bei tips&TICKETS und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.


September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Wetter in Lübeck