Hoffmanns Erzählungen - fantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach

Donnerstag, 17. März 2016, 19:30 - 22:35
Theater Lübeck – Großes HausBeckergrube 16, 23552 Lübeck
hoffmann2.jpg
Hoffmanns Leben scheint ein einziger Rausch zu sein. Schnell verliebt er sich, und schnell sieht er seine jeweilige Liebe in die Brüche gehen. Treu an seiner Seite bleibt allein die Muse des Dichters. Aktuell hat die Sängerin Stella das Künstlerherz erobert. Doch schon wieder zeichnet sich ein unglückliches Ende der Beziehung ab. So gerät Hoffmann in der Weinstube von Lutter & Wegner beim Warten auf Stella ins Erzählen über drei unglückliche Liebesgeschichten, die ihn mit der mechanischen Puppe Olympia, der bürgerlichen Antonia, die ihre Gesundheit durch den Gesang ruinierte und starb, und mit der reizvollen, aber verschlagenen Kurtisane Giulietta in Venedig verbanden. 

Jacques Offenbach – der ironisch-intelligente Operettenkomponist Frankreichs – arbeitete ab den 1870er Jahren an einer Oper auf der Basis eines von Jules Barbier und Michel Carré verfassten Schauspiels von 1851, das auf Erzählungen E. T. A. Hoffmanns basierte. Noch kurz vor der Uraufführung 1881 starb der Komponist, ohne eine vollständige Spielfassung zu hinterlassen. Bis in die Gegenwart erforscht man daher die mutmaßlichen Absichten des Komponisten. Musikalische Höhepunkte wie die »Barcarole« oder das »Lied von Kleinzack« zogen von Anbeginn an ihre Zuhörer in den Bann.
 
In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
 
Foto © Oliver Fantitsch


November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

05Dez

Mo. | 10:00 | Günter Grass-Haus
05Dez

Mo. | 15:00 | Drehbrückenplatz
05Dez

Mo. | 20:00 | Buchhandlung Hugendubel
06Dez

Di. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt