Klangwelten III – Virtuose Barockmusik für Blockflöte, Fagott und Cembalo

Samstag, 26. August 2017, 19:00
St. Petri-Kirche BosauHelmoldplatz 4, 23715 Bosau
klarinette.jpg

Unter dem Motto Klangwelten fanden in der diesjährigen Saison bereits zwei Konzerte mit renommierten Künstlern in Bosau statt. Am Sonnabend, den

26. August um 19 Uhr in der St. Petri Kirche sind nun Susanne Ehrhardt und ihre Tochter Thomia zu Gast in Bosau und musizieren gemeinsam mit dem Bosauer Kirchenmusiker und Organisator der Bosauer Sommerkonzerte Sergej Tcherepanov (Cembalo und Orgel). Der Abend steht unter dem Motto Flöte versus Fagott mit virtuoser Barockmusik, und wer Susanne Ehrhardt schon mal in Bosau (oder anderswo) mit ihrer Blockflöte erlebt hat, weiß was Virtuosität in ihrem Fall bedeutet.

Susanne Ehrhardt studierte Blockflöte und Klarinette an der Musikhochschule „Hanns Eisler „ in Berlin. Noch während ihres Studiums baute sie an der Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy die Blockflötenklasse auf. 2007 erhielt sie eine Professur für Blockflöte, Klarinette und deren historische Vorläufer. Susanne Ehrhardt war Finalistin des für Blockflöte nur alle zehn Jahre ausgetragenen ARD-Wettbewerbs. Mit ihrem Ensemble „Die Gassenhauer“ gewann sie den Preis für die beste Interpretation und den Publikumspreis beim internationalen Wettbewerb „Musica Antiqua“ in Brüssel. Sie konzertiert als Solistin u.a. mit den Philharmonien in Berlin und Köln, im Gesandhaus Leipzig und im Amsterdamer Concertgebouw.

Thomia Ehrhardt ist mit ihrem Instrument, dem Fagott siebenfache Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert, zuletzt 2016, und hat wiederholt Sonderpreise im WESPE-Wettbewerb des Deutschen Musikrats gewonnen. Sie war Jungstudentin in Berlin und wurde von der Internationalen Musikakademie zur Förderung musikalisch Hochbegabter in Deutschland e.V. gefördert. Konzertreisen führten sie bereits nach Polen, Dänemark, Russland, die Türkei und Indien. Seit Oktober 20^16 studiert sie an der Folkwang Universität der Künste Fagott bei Prof. Refardt.

Auf dem Programm in Bosau stehen Werke von bekannten Komponisten wie Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach ( Solo am Cembalo Capriccio über die Abreise des sehr beliebten Bruders) oder Antonio Vivaldi und auch weniger bekanntere wie Marco Uccellini (1610-1680) oder Bartolomeo de Selma y Salaverde (um 1580).

Karten zu diesem Konzert gibt es an der Abendkasse ab 18 Uhr für 12.- € (mit Kurkarte 10.-€).
Mehr zur Sommerkonzertzreihe unter www.kirche-bosau.de


April 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

02Dez

Fr. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt
02Dez

Fr. | 10:00 | St. Annen-Museum
02Dez

Fr. | 10:00 | Günter Grass-Haus