Ausstellung: In aller Munde - Joseph Haydn

Samstag, 6. August 2016, 09:00 - 13:00
StadtbibliothekHundestraße 5, 23552 Lübeck
Stadtbibliothek_Lübeck.gif

Unter dem Titel „In aller Munde“ zeigt die Stadtbibliothek Lübeck, Hundestraße 5-17, eine Ausstellung zum Schwerpunkt des SHMF. Vom 2. Juli bis zum 28. August 2016 können Besucherinnen und Besucher vor Ort oder digital zu Hause die Verbindung von Joseph Haydn zu Lübeck entdecken.

Der Komponist Joseph Haydn (1732-1809) ist in diesen Tagen anlässlich der EM in Frankreich wieder mit seinem größten Erfolg häufig zu hören: Seiner „Kaiserhymne“ wurde später das Deutschlandlied unterlegt. Auch wenn er in der Musikgeschichte zu den bedeutenden Komponisten zählt, wird er oft auch als „Papa Haydn“ belächelt. Dies war sicher einer der Gründe für das SHMF, ihn einmal zum Schwerpunktthema zu machen.

Die Frage, was Haydn mit Lübeck verbindet, ist auf den ersten Blick nicht leicht zu beantworten, denn der große Klassiker hat Lübeck nie selbst besucht. Es haben sich aber bis heute Spuren seines Wirkens zu seinen Lebzeiten in Lübeck erhalten, denn natürlich wollte man auch in Lübeck schon damals Kompositionen des berühmten Wieners hören. Auch im Falle von Haydn war es der langjährige Marienorganist Johann Wilhelm Cornelius von Königslöw (1745-1833), der die Pflege der Musik Haydns in Lübeck nachhaltig betrieb. So führte er die großen Oratorien wie die „Schöpfung“, die „Jahreszeiten“ und andere Vokalwerke sowie einige der Sinfonien Haydns im Rahmen seiner „Liebhaberkonzerte“ und in den „Lübecker Abendmusiken“ auf. Die von ihm genutzten Partituren und auch so manches Aufführungsmaterial hat sich bis auf den heutigen Tag in der Stadtbibliothek erhalten. Schaut man sich die alten Partituren genauer an, kann man einige erstaunliche Entdeckungen machen. So ist z.B. in dem Erstdruck des Oratoriums „Die Schöpfung“ die instrumentale Bassstimme durchgängig mit einer handschriftlichen Bezifferung versehen worden. Diese stammt von Matthias Bauck, einem Schüler von Königslöws, der später Organist an St. Jakobi wurde. Auch aus der ersten Werkausgabe, die der renommierte Leipziger Verlag Breitkopf & Härtel ab 1799 den Klavierwerken des noch lebenden Haydn widmete, haben sich einige Bände erhalten, aus denen einstmals in den Lübecker Bürgerhäusern musiziert wurde. Die Bände dieser Ausgabe sind mit sehr ansprechenden Kupferstichen auf den Titelblättern versehen worden. Wer sich über die Ausstellung hinaus mit den Partituren der beiden großen Oratorien „Die Schöpfung“ und „Die Jahreszeiten“ beschäftigen möchte, kann dies über die folgenden Links tun:

Die Schöpfung:
http://digital.stadtbibliothek.luebeck.de/viewer/image/1458805881136/1/LOG_0000/

Die Jahreszeiten (Teil 1 und 2):http://digital.stadtbibliothek.luebeck.de/viewer/image/1464941819056/1/

Beide Erstdrucke der Oratorien sind Teil des Digitalisierungsprojektes der Stadtbibliothek Lübeck und können bequem auch zu Hause am Computer studiert werden.



März 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

25Sep

So. | 11:00 | Theaterzelt Boltzplatz am Brink
25Sep

So. | 14:00 | Theaterzelt Boltzplatz am Brink
27Sep

Di. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt