DATA | Petrivision aus der Reihe GEHEIMNIS

Samstag, 2. Juli 2022, 23:00
St. Petri LübeckAm Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
DATABios_20220604_A01_4122.m.jpg

Unsere Welt wird immer transparenter. Wir haben Zugriff zu Myriaden von Informationen. Die Wissenschaft erschließt die Wirklichkeit in immer größeren Schritten. Viele Menschen geben freiwillig Privates preis, andere ziehen gewaltsam Verborgenes ans Licht. Verschwiegenheit gilt weiterhin als eine Tugend, doch sie hat es schwer in digital-vernetzten Zeiten.

„Geheimnis“ ist der Titel der Petrivisionen-Reihe, die für das Jahr 2020 geplant war. Der erste Abend unter der Überschrift „CODE“ konnte im März des Jahres vor der langen pandemiebedingten Pause noch stattfinden. Im April 2022 wird die Reihe mit der Petrivision „TABU“ wieder aufgenommen. An insgesamt neun Abenden werden sich Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur den vielen Aspekten des Verborgenen und des Offenbaren widmen, über Tabus und andere Unsagbarkeiten, über Geheimbünde und Verschwörungen, über Staats- und Betriebsgeheimnisse austauschen – und, dem kirchlichen Ort entsprechend, auch über das „Geheimnis des Glaubens“. Jeder Abend bildet eine eigenständige Themen-Performance mit Reden, Musik, szenischen Lesungen, Aktionen und Installationen.

DATA ist der Titel der Petrivision aus der Reihe „Geheimnis“, zu der die Universitätskirche St. Petri zu Lübeck am Sonnabend, dem 2. Juli, um 23 Uhr einlädt. Die nächtliche Performance setzt sich diesmal mit der Sammlung und dem Schutz von Daten auseinander. Prof. Dr. Esfandiar Mohammadi vom Institut für IT-Sicherheit der Universität zu Lübeck erläutert die technische Verwaltung von Daten und geht der Frage nach, inwieweit persönliche Daten sicher sind. Das Museum als analoge Sammlung und Sicherung kultureller Daten ist Thema eines Beitrags von Dr. Antonia Napp, Direktorin des Theaterfigurenmuseums Kolk 17. Pastor Dr. Bernd Schwarze kommentiert die religiöse Vorstellung eines allwissenden und alles bestimmenden Gottes. Der Kammerchor der Musikhochschule Lübeck unter der Leitung von Johannes Knecht singt Werke von Sibelius, Rautavaara und Pärt. Zu Improvisationen des Cellisten Daniel Sorour tanzen Mitglieder der Breakdance-Gruppe Concrete 3. Lesungen literarischer Texte und szenische Interaktionen ergänzen das Programm. Regie führt Sigrid Dettlof vom Theater Combinale.

Bild: Veranstalter/Thorsten Biet

Zur Einstimmung in den Abend öffnet das St. Petri Café um 22 Uhr.
Der Eintritt ist frei, aber die Veranstalter freuen sich über Spenden zugunsten der Geflüchteten aus der Ukraine.


Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

30Sep

Fr. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt
30Sep

Fr. | 10:00 | Kunsthalle St. Annen
30Sep

Fr. | 10:00 | St. Annen-Museum
30Sep

Fr. | 14:00 | Geschichtswerkstatt Herrenwyk