SHMF: Janine Jansen

Sonntag, 21. August 2022, 19:30
Musik- und Kongresshalle – MuKWilly-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck
a.jpg

Johannes Brahms war zeitlebens ein Mensch, der den eigenen Kompositionen eher skeptisch und sehr kritisch gegenüberstand. Eine Ausnahme bildet seine Serenade Nr. 2 – ungewöhnlich besetzt für Bläser, ergänzt um tiefe Streicher –, über die Brahms stets voll anerkennender Zuneigung sprach, wann immer er ihr in verschiedenen Zusammenhängen wiederbegegnete. An seinen Freund, den begnadeten Geiger Joseph Joachim, schrieb er beispielsweise rückblickend: »Lache nicht! Mir war ganz wonniglich dabei zu Mute. Mit solcher Lust habe ich selten Noten geschrieben; die Töne drangen so liebevoll und weich in mich, daß ich durch und durch heiter war.« Den Wiener Philharmonikern empfahl Brahms noch 1875 ein besonders gewissenhaftes Proben des »zärtlichen Stückes«, um die Feinheiten der Partitur angemessen zur Geltung zu bringen. Während der Komposition im Jahr 1858 hatte sich der junge Brahms intensiv mit den Bläserserenaden Wolfgang Amadeus Mozarts auseinandergesetzt. In dessen expressivem Violinkonzert Nr. 4 übernimmt an diesem Abend die niederländische Geigerin Janine Jansen – 2019 umjubelte Porträtkünstlerin beim SHMF – den Solopart.

Besetzung
Janine Jansen, Violine
Camerata Salzburg

Programm
Johannes Brahms:
Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16
Wolfgang Amadeus Mozart:
Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218
Anton Bruckner:
Adagio aus dem Streichquintett F-Dur WAB 112 (Orchesterfassung)

Foto: Janine Jansen, (c) Rouven Steinke

€ 69 / € 59 / € 49 / € 39 / € 26


November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

08Okt

Sa. | 10:00 | Museum für Natur und Umwelt
08Okt

Sa. | 10:00 | Geschichtswerkstatt Herrenwyk
08Okt

Sa. | 10:00 | St. Annen-Museum
08Okt

Sa. | 10:00 | Günter Grass-Haus