58. Possehl Preisträgerkonzert

Samstag, 21. Mai 2022, 18:00
Musikhochschule – Großer SaalAn der Obertrave, 23552 Lübeck
wettbewerb.jpg

Zum Possehl-Preisträgerkonzert lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Samstag, 21. Mai um 18 Uhr ein. Die Preisträgerinnen und Preisträger des 58. Possehl-Wettbewerbs, der im November letzten Jahres in der MHL ausgetragen wurde, stellen sich dann mit Solo- und Duowerken von Beethoven bis Bernstein im Großen Saal vor.

Mit den Preisträgern des 58. Possehl-Wettbewerbs: Augustinas Eidukonis Klavier (Klasse Prof. Konrad Elser), Yusuke Morita Klavier (Klasse Prof. Konrad Elser), Kana KobayashiOboe (Klasse Prof. Diethelm Jonas), Strahija PavlovicKlarinette (Klasse Prof. Jens Thoben) und Rudolfo Focarelli Klavierbegleitung (Klasse Christian Ruvolo).

Augustinas Eidukonis, Masterstudent aus der Klavierklasse von Prof. Konrad Elser, hat sich den ersten, mit 5.000 Euro dotierten Preis erspielt. Im Konzert stellt er sein Können mit Beethovens berühmter Klaviersonate op. 13 „Pathétique“ und mit Préludes von Debussy unter Beweis. Der 25-jährige Litauer studierte in Lübeck, Amsterdam und Paris und wurde bereits mit Preisen und Stipendien bedacht, unter anderem ist er Stipendiat der Weiland Kulturstiftung Henning Hamkens und der Ad Infinitum Foundation.

Klavierstudent Yusuke Morita, ebenfalls aus der Klavierklasse von Prof. Konrad Elser, erhielt den mit 2.500 Euro dotierten zweiten Preis. Er präsentiert sich mit Alban Bergs Klaviersonate h-Moll op. 1. Die Oboistin Kana Kobayashi aus der Klasse von Prof. Diethelm Jonas, die sich den dritten, mit 1.500 Euro dotierten Preis erspielt hat, präsentiert sich mit den „Drei Romanzen für Oboe und Klavier“ op. 22 von Clara Schumann. Prämienträger Strahinja Pavlovic schließlich aus der Klasse von Prof. Jens Thoben stellt sich mit Leonard Bernsteins früher, formal komponierter Klarinettensonate vor.

Der Juryvorsitzende Dr. Ole Krönert, der das hohe Niveau des diesjährigen Wettbewerbs lobte, wird den Studierenden ihre Preise überreichen. Dreizehn MHL-Studierende verschiedener Instrumentalfächer wetteiferten im November vergangenen Jahres in zwei Runden um den traditionellen Possehl-Musikpreis, für das Finale qualifizierten sich sechs der Kandidatinnen und Kandidaten. Zu den Juroren gehörten auch Prof. Inge-Susann Römhild als Vertreterin der Possehl-Stiftung sowie Professor Gerd Uecker (Vorsitz Hochschulrat) und Dr. Christian Strehk (Kieler Nachrichten) als externe Juroren. Angela Firkins, Johannes Fischer, Rico Gubler und Elisabeth Weber vertraten die MHL-Professorenschaft.

Den Possehl-Musikpreis verleiht die Jury seit 1962 an herausragende Studierende der MHL. Renommierte Solisten und Ensembles, wie die Klarinettistin Shirley Brill, der Cellist Thomas Grossenbacher und das Artemis-Quartett waren Preisträger des Wettbewerbs. Preisträgerin 2016 war die Cellistin Margreta Häfer aus der Klasse von Prof. Troels Svane.

Foto: Preisträger Augustinas Eidukonis, (c) MHL

Eintritt 6 Euro (keine Ermäßigung)
Karten sind unter www.mh-luebeck.de oder an der Abendkasse erhältlich.


Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

20Mai

Fr. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt
20Mai

Fr. | 09:00 | Parkhaus St. Marien
20Mai

Fr. | 10:00 | Günter Grass-Haus