Als Deutsche „unerwünschte Ausländer“ waren

Sonntag, 24. Oktober 2021, 15:00
Gedenkstätte AhrensbökFlachsröste 16, 23623 Ahrensbök
gedenkstaette.jpg

Vortrag in der Gedenkstätte: Exilierte in Frankreich während der NS-Zeit


1933, sofort nach der Machtübertragung an die Nationalsozialisten, verließen viele Deutsche über Nacht ihr Land, um der Verfolgung zu entgehen. Frankreich nahm damals die meisten Flüchtlinge auf, bis sie auch hier untertauchen und außer Landes fliehen mussten: 1940, nach der französischen Kapitulation, wurden sie zu „unerwünschten Ausländern“ erklärt.

Im Rahmen der Kollaborationspolitik der Vichy-Regierung wurden sogar französische Widerstandskämpferinnen wie France Bloch-Sérazin und Suzanne Masson nach Deutschland deportiert, in Lübeck inhaftiert und später in Hamburg hingerichtet.

Über dieses verdrängte Kapitel der deutsch-französischen Beziehungen wird die Lübecker Zeitzeugin Baya Maouche am Sonntag, den 24. Oktober 2021, um 15.00 Uhr in der Gedenkstätte Ahrensbök sprechen.

„Als Deutsche ‚unerwünschte Ausländer‘ waren. Exilierte in Frankreich während der NS-Zeit“ “ heißt ihr Vortrag, in dem Maouche der Frage nach der Menschlichkeit und den Regeln einer Gesellschaft ohne Sicherheit und ohne Normalität nachgeht. Die besondere Aktualität dieses Vortrags ist die derzeit auch in Deutschland grassierende Fremdenfeindlichkeit.


Zu den ersten Flüchtlingen Anfang 1933 gehörte der Lübecker Schriftsteller Heinrich Mann. Er sowie andere bedeutende deutsche Literaten standen als Erste auf der Auslieferungsliste des Nazi-Regimes, als Frankreich dann unter der Vichy-Regierung mit der deutschen Besatzungsmacht zusammenarbeitete, wie Maouche in ihrem Vortrag ausführen wird. Um der erneuten Verfolgung zu entgehen, wählten die „unerwünschten Ausländer“ den beschwerlichen Weg über Spanien und Portugal in die USA. Heinrich Mann wurde von seiner Ehefrau Nelly Kröger-Mann, einer gebürtigen Ahrensbökerin, ins Exil begleitet.

Die Gedenkstätte ist dienstags bis freitags von 09.00 bis 13.00 Uhr geöffnet und jeden Sonntag von 14.00
bis 17.00 Uhr. Das Gebäude liegt direkt an der Bundesstraße 432 (Koordinaten: 54.026198,10.593623),
Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf. Telefon 04525 – 493 060, E-mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Eintritt ist kostenfrei. Gruppenführungen: 50 Euro. Führungen für
Schüler*innen- und Jugendgruppen sind frei. Spenden sind willkommen. Es gelten die vorgeschriebenen
Hygiene- und Abstandsverordnungen der am Tag des Besuchs gültigen Verordnung des Landes Schleswig-Holstein.


Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

09Dez

Do. | 10:00 | Günter Grass-Haus
09Dez

Do. | 10:00 | Buddenbrookhaus
10Dez

Fr. | 10:00 | Günter Grass-Haus