Sommerkonzerte Bosau in der St.-Petri-Kirche zu Bosau

Samstag, 11. September 2021, 19:00
St. Petri-Kirche BosauHelmoldplatz 4, 23715 Bosau
bosau.jpg

 

 

Klarinette, Flöten und Fagott - Kammermusik in Bosau

 

Zum letzten Konzert dieser Saison lädt die Kirchengemeinde am 11. September in die St. Petri Kirche um 19 Uhr ein, es folgt dann nur noch das Abschlusskonzert am Erntedank Sonntag um 16 Uhr am 3. Oktober!

Musizieren werden Susanne Ehrhardt (Klarinette und Flöten), ihre Tochter Thomia Ehrhardt mit dem Fagott und Sergej Tcherepanov, Kirchenmusiker der Gemeinde und Organisator der Sommerkonzertreihe, am Flügel und Cembalo.

Am Anfang wird ein großes Werk von Ludwig van Beethoven ( 1770-1827) das Klarinetten-Trio op. 11 in B-Dur, auch Gassenhauer-Trio genannt, vorgetragen. Das Werk ist ein Trio für Klarinette, Violoncello (an diesem Abend Fagott) und Klavier. Seinen Beinamen „Gassenhauer-Trio“ erhielt es aufgrund seines dritten Satzes, der ein Thema aus der komischen Oper L’amor marinaro von Joseph Weigl als Variationen verarbeitet. Es geht um die Melodie des Terzetts „Pria ch’io l’impegno“ (deutsch „Bevor ich ans Werk geh'“). Diese Oper wurde seit der Uraufführung am 15. Oktober 1797 amWiener Hoftheater gespielt, und besonders die genannte Melodie war zu ihrer Zeit praktisch ein "Schlager". Auch andere Komponisten machten gern Verwendung davon.

Nach darauffolgendem Fagott solo mit einigen Sätzen aus einer Cellosuite von J. S. Bachwechselt Susanne Ehrhardt auf die Blockflöten mit Werken aus dem Flötenbuch (100 tägliche Übungen!) Friedrichs des Großen (1712-1786), Sonate in e-Moll und eine weitere Sonaten von Johann Adolph Hasse (1699-1783) in B-Dur für Altblockflöte und B.c.

Susanne Ehrhardt studierte Blockflöte und Klarinette an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin. Noch während ihres Studiums baute sie an der Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ die Blöckflötenklasse auf. 2007 erhielt sie eine Professur für Blockflöte, Klarinette und deren historische Vorläufer. Mit ihrem Ensemble „Die Gassenhauer“ gewann sie den Preis für die beste Interpretation und den Publikumspreis beim internationalen Wettbewerb „Musica Antiqua“ in Brügge. Sie konzertiert als Solistin u.a. mit den Philharmonien in Berlin und Köln, im Gewandhaus Leipzig und im Amsterdamer Concertgebouw. Von Susanne Ehrhardt liegen zahlreiche CD-Einspielungen vor.

Thomia Ehrhardt ist mit ihrem Instrument, dem Fagott siebenfache Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert, zuletzt 2016, und hat wiederholt Sonderpreise im WESPE-Wettbewerb des Deutschen Musikrats gewonnen. Konzertreisen führten sie bereits nach Polen, Dänemark, Russland, die Türkei und Indien. Seit Oktober 2016 studierte sie an der Folkwang Universität der Künste Fagott in Essen und schloss ihren Bachelor an der HfM Dresden bei Prof. Zeller ab. Während ihrer Zeit in Dresden spielte sie als Substitutin in der Sächsischen Staatsoperette. Im September 2021 beginnt sie ihr Masterstudium an der HfM Mannheim bei Prof. Ole Dahl. Gemeinsam mit ihrer Mutter wurde eine CD mit Werken u. a. von Mendelssohn und Telemann aufgenommen.

Die Konzerte finden in etwas „abgespeckter“ Form und natürlich unter den wieder üblichen Hygienevorgaben statt, wie Maskenpflicht, auch am Platz, das Einhalten der Abstandregeln und die Angabe von Kontaktdaten am Einlass. Es wird keine Pause am Gemeindehaus geben und das Konzert wird ca. 1 Stunde dauern. Einlass ist eine Stunde vor Konzertbeginn ab 18 Uhr, Bedingung für den Besuch des Konzertes ist eine vollständige Impfung, die Bestätigung einer durchgemachten Erkrankung an Covid-19 oder ein maximal 24 Stunden alter nachweislich negativer Test.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um Spenden für die Sommerkonzertreihe wird herzlich gebeten!


Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

27Mai

Fr. | 10:00 | Günter Grass-Haus
28Mai

Sa. | 10:00 | Museum für Natur und Umwelt