Raffael - 500 Jahre "Bellezza divina" Vortrag von Dr. Günter W. Hartmann, Hamburg

Mittwoch, 11. November 2020, 19:00
VHS FalkenplatzFalkenplatz 10, 23564 Lübeck
DIG-HL-Logo-2018-2.png

Innerhalb des Dreigestirns der Renaissance - Leonardo, Michelangelo und Raffael - kann man Letzteren begreifen als den Überbringer klassischer Schönheit, während Michelangelo uns angesichts der „terribilità divina“ in seinen Werken erschauern und Leonardo uns das tiefgründige Wissen seiner Epoche in seinen unzähligen Zeichnungen und den in Sfumato gehüllten Malereien erahnen lässt.

Die Anziehungskraft der Werke Raffaels blieb über Jahrhunderte ungebrochen. Eine wichtige Quelle für die Anmut seiner Figuren ist in der Ausbildung Raffaels bei Pietro Perugino zu finden. Dessen schlanke Gestalten sind in ihrer Geziertheit und Lieblichkeit Nachfahren des „Schönen Stils“ der gotischen Epoche. Unter dem Einfluss Leonardos gewinnen Raffaels Figuren Erdenschwere und menschennahe Körperlichkeit, was besonders bei den Madonnenbildern spürbar wird. Die Auseinandersetzung mit Michelangelo schließlich verleiht Raffaels Gestalten würdevolle Monumentalität, wovon die Fresken in S. Maria della Pace und die der Stanzen eindrucksvoll Zeugnis ablegen.

Anlässlich des Todestages des großen Renaissancemalers, der am 6. April 1520 frühvollendet mit nur 37 Jahren verstorben ist, gibt der Vortrag einen Einblick in die Entwicklung und die herausragende Bedeutung seines künstlerischen Werkes.

 

Dr. Günter W. Hartmann ist Kunsthistoriker und war bereits häufig Gast der DIG Lübeck.

In Zusammenarbeit mit der VHS Lübeck

Eintritt 7 € / 4 € DIG-Mitglieder


November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau