Dante und die Liebe seines Lebens

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 19:00
VHS FalkenplatzFalkenplatz 10, 23564 Lübeck
DIG-HL-Logo-2018-2.png

Autorenlesung von Dr. Klaus Engert, Maroldsweisach

 

Der Autor liest aus seiner packenden Lebensbeschreibung von Dante Alighieri im spätmittelalterlichen Italien. Aus der naturgemäß geschichtlichen Darstellung lassen sich dabei überraschend viele Bezüge zur Gegenwart herstellen.

Zunächst entführt Engert facettenreich in Dantes mittelalterliche Heimatstadt Florenz, in der auch die italienische Lebensart eine andere war, als wir sie heute kennen. Es wechseln historische Exkurse über die politischen wie sozialen Bedingungen des frühkapitalistischen Florenz mit der Lektüre ausgewählter Passagen aus seiner Dante-Biographie. Im Mittelpunkt steht Dantes Person, die plastisch vor Augen geführt wird als Politiker, Intellektueller und Dichter an der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert, der mittels seiner literarischen Waffen mit Ungerechtigkeiten schonungslos ins Gericht geht. Engert lässt einfühlsam und vielschichtig nicht nur den weltberühmten Dichter und Philosophen, sondern auch den Menschen und Politiker lebendig werden. So entsteht das Porträt des ersten Humanisten des Mittelalters und Schriftstellers von Weltformat, eines entschiedenen Kritikers des Frühkapitalismus.

Dr. Klaus Engert, geboren 1964 in Würzburg, widmete sich bereits im Studium u.a. an der Universität Bologna bei Umberto Eco der italienischen Sprache, Geschichte und Kunstgeschichte und Dantes "Göttlicher Komödie".

Unter der Schirmherrschaft des italienischen Generalkonsuls in Hannover Giorgio Taborri

In Zusammenarbeit mit der VHS Lübeck

Eintritt 7 € / 4 € DIG-Mitglieder


Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau