Eine Wanderung auf den Spuren der Großrohrpost

Mittwoch, 12. August 2020, 18:00
Hamburger UnterweltenBurchardstraße 22, 20095 Lübeck
wanderung-auf-spuren-der-grossrohrpost-3fe89.jpg

Das Hamburg eine - wenn auch bescheidene - Rohrpost hatte, wissen die Wenigsten. Aber wer kann sich noch an die weltweit einmalige Hamburger Großrohrpost erinnern?

Zwischen 1962 und 1976 beförderte die Deutsche Bundespost zwischen dem Hauptpostamt Hühnerposten und dem Postamt 11 in der City Briefe mit der Großrohrpost. Der Innendurchmesser der beiden Fahrrohre betrug stattliche 45 cm, mit einer "Büchse" (wie die Transportbehälter offiziell hießen) konnten 2.000 Normalbriefe auf einmal befördert werden – damals ein vielversprechendes, modernes Konzept. Verschiedenste Gründe führten Mitte der siebziger Jahre zur Stilllegung. Danach wurden die technischen Einrichtungen einfach abgebaut.

Die Sende-/Empfangsstationen verschwanden, die Rohrleitungen blieben, wo sie waren - im Boden der City. Aber auch heute, fast fünfunddreißig Jahre nach der Außerbetriebnahme, sind die Spuren der Großrohrpost noch immer zu finden.

Auf unserem geführten Stadtspaziergang suchen wir einige der Relikte auf und tauchen anhand von historischen Fotos in die Geschichte der Großrohrpost ein. Am Wegesrand begegnen wir fast nebenbei einigen anderen interessanten Punkten nicht nur aus der unterirdischen Geschichte Hamburgs.

 

Bild: Hamburger Unterwelten

Ausgangspunkt der Führung ist der Saturn in der Nähe des Hauptbahnhofes. Achtung: Der Stadtspaziergang endet nicht am Ausgangspunkt, sondern an der S-Bahn-Station Stadthausbrücke.

Eintrittspreis: € 8,- pro Person, ermäßigt € 6,- pro Person
Dauer der geführten Tour: ca. 120 Minuten
Wegstrecke: ca. 2 km

Eine Voranmeldung ist für diese Tour unbedingt erforderlich. Ihre Tourbuchung können Sie bequem über unseren externen Dienstleister Regiondo durchführen


August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau