A C H T U N G!
Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter, ob der Termin aufgrund der aktuellen Hygiene-Maßnahmen stattfinden kann.

Die Zeit der versteckten Trommel. Die Sami im Spiegel von Ethnologie und Kunst

Sonntag, 29. März 2020, 17:00
Kunsthalle St. AnnenSt. Annen-Str. 15, 23552 Lübeck
trommel-25-19-17_vks44-_-329.jpg

Es sprechen: Dr. Lars Frühsorge (Leiter der Völkerkundesammlung) und Dr. Antje-Britt Mählmann (Leiterin der Kunsthalle St. Annen)

Die Sami, die indigene Bevölkerung von Lappland, üben seit jeher große Faszination aus. Schon seit dem Mittelalter wurden ihre mit Zaubertrommeln ausgestatteten Schaman:innen von den christlichen Skandinaviern und Deutschen gleichermaßen verehrt und gefürchtet. Mit der Kolonisierung Lapplands im 17. bis 19. Jahrhundert endete die „Zeit der Trommel“ und viele Anhänger:innen des alten Glaubens vielen der Hexenverfolgung zum Opfer. Artefakte aus dieser „Zeit der versteckten Trommeln“ in der Lübecker Völkerkundesammlung, das 2010 in Steilneset, Nord-Norwegen errichtete „Hexenmahnmal“ The Damned, the Posessed and the Beloved von Louise Bourgeois und Peter Zumthor, sowie die in der Ausstellung Frischer Wind aus dem Norden! präsente Fotoserie Imaginary Homecomings von Jorma Puranen bilden den Ausgangspunkt für eine ethnologische und kunstwissenschaftliche Reflexion über diesen wenig beachtete Zusammenstoß zweier Glaubenswelten.

Preis: Erwachsene: 8,-/Ermäßigte 4,00/ Kinder: 2,50 €


März 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau


Fr. | 09:00 | Museum für Natur und Umwelt

Fr. | 10:00 | St. Annen-Museum

Fr. | 10:00 | Günter Grass-Haus

Fr. | 10:00 | Buddenbrookhaus