A C H T U N G!
Vom 14. März bis 19. April sind von der Landesregierung alle Veranstaltungen untersagt worden.

„Leben in der Werkssiedlung - damals und heute“

Sonntag, 29. März 2020, 11:00 - 13:00
Geschichtswerkstatt HerrenwykKokerstr. 1-3, 23569 Lübeck
werkssiedlung.jpg

Führung durch einen Teil der Dauerausstellung verbunden mit einem Rundgang durch die Werkssiedlung

Seit der Gründung des Hochofenwerkes 1905 in Herrenwyk  wurden gleich zum Anfang in der bevölkerungsschwachen Region hunderte von Arbeitskräften benötigt, die das Werk aufbauen sollten. Das Anwerben von Menschen war das eine, das andere war die Schaffung von neuem Wohnraum, um diese Menschen adäquat  unterbringen zu können.

So entstand die Werkssiedlung, wie es diese mit seinem geschlossenen Erscheinungsbild nicht mehr allzu häufig gibt. Wie haben die Menschen damals in den relativ kleinen Häusern  mit  bis zu 15 Kindern gelebt, gewohnt. Wie wurden sie versorgt, wie konnten die großen Familien die notwendigen Lebensmitteln beschaffen. Allein die sanitären Bedingen sind für heutige Verhältnisse nicht mehr recht vorstellbar. 

Der Blick richtet sich während der Führung  in Anbetracht der Jahreszeit auf das Leben in einer dunklen und kalten Umgebung und wie die Menschen damit fertig geworden sind.

Nach hundert Jahren leben in dieser Siedlung, in diesen Häusern auch Familien, zum Glück unter ganz anderen Bedingungen als damals. Was machen die Unterschiede von gestern und heute aus? Was ist anders geworden?

Während der Führung wird versucht auf diese Fragen Antworten zu finden. Beim anschließenden Gang durch die Werkssiedlung macht die Vorsitzende des Vereins Helga Martens auf diese Unterschiede aufmerksam.

 

Keine Anmeldung erforderlich

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €


März 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau