Kunstreisen: Goya, Fragonard, Tiepolo – Die Freiheit der Malerei

Mittwoch, 8. April 2020, 09:45
seniorenakademie.jpeg

Das 18.Jahrhundert war eine Blüte- und Umbruchzeit der europäischen Kunst, die so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Francisco José de Goya y Lucientes (1746–1828), Jean-Honoré Fragonard (1732–1806) und Giovanni Battista Tiepolo (1696–1770) hervorgebracht hat.

Mit „Goya, Fragonard, Tiepolo - Die Freiheit der Malerei“ widmet die Hamburger Kunsthalle einem Kapitel der folgenreichsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte eine umfassende Schau. Goya, Fragonard, Tiepolo und dessen Sohn Giovanni Domenico Tiepolo (1727–1804) reagierten mit ihrer Kunst auf die weltanschaulichen, politischen und gesellschaftlichen Umbrüche des 18.Jahrhunderts.

Die Ausstellung verdeutlicht in eindringlichen Bildern diesen Entstehungsprozess und zeichnet anhand der unterschiedlichen Schaffensperioden der ausgewählten Künstler die grundsätzlichen Veränderungen nach, mit denen in den Zentren Venedig, Paris und Madrid Grundlagen der Moderne geschaffen wurden.

Leitung: Hans-Peter Seidel
Termin: Mittwoch, 8. April 2020

Treffen: 9.45 Uhr Bahnhofshalle / Edeka
Preis: 30,00 E, Mitglieder des Fördervereins 27,00 E mind. 9, max. 20 Personen Anmeldung und Zahlung bis 1.4.2020


April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau