Einweihung des neuen Kunstpavillon mit der Ausstellungseröffnung der Vogel die Pforte das Feuer - Stephen Cone Weeks

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 12:00
Gerisch-SkulpturenparkBrachenfelder Straße 69, 24536 Neumünster
remise.jpg

Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung.
Die Remise wird zum Kunstpavillon...

Grußwort: Brigitte Gerisch (Vorstand Herbert Gerisch-Stiftung)

Einführung: Dedo von Kerssenbrock-Krosigk
(Leiter Glasmuseum Hentrich / Kunstpalast Düsseldorf)

Der Künstler ist anwesend.

Für ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Klaus Groth, langjähriger Weggefährte und Freund von Herbert Gerisch, hat den Ausbau zum attraktiven neuen Ausstellungsort gespendet. Unter der engagierten Leitung des befreundeten Architekten Klaus Felber wurde das aufwendige Bauvorhaben in die Tat umgesetzt.
Ob Skulpturen, Videoinstallationen oder sogar Puppentheater – Die Remise, ehemals Kutscherhaus, war schon immer ein eigenständiger, besonderer Ort der Präsentation. Dieses kleine, denkmalgeschützte Gebäude wurde von Anfang an gerne für außergewöhnliche Projekte und Ausstellungen genutzt.
Der Kunstpavillon verbindet nun auf wunderbare Weise die Villa Wachholtz mit der Gerisch-Galerie und schafft somit einen abwechslungsreichen Kunstparcours. Hier werden unabhängige Sonderausstellungen aus dem eigenen Bestand und Positionen junger, regionaler und überregionaler Künstler*innen gezeigt.

Die Gerisch-Stiftung schätzt sich glücklich, dieses Kleinod mit der Ausstellung der Vogel die Pforte das Feuer mit Werken von Stephen Cone Weeks einzuweihen. Der in Düsseldorf lebende Künstler mit englisch-kanadischen Wurzeln arbeitet unter anderem mit mehrschichtigen, bemalten Glasplatten.

Eintritt frei


Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Wetter in Lübeck