Schwankt unser Fundament? Was das Vertrauen in staatliche Institutionen stärkt
Demokratiestärkung in Zeiten von Corona

ePunkt und der Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement laden am 2. Juli 2020 zum Meinungsaustausch und zur Diskussion ein.

Das Fundament unseres Zusammenlebens ist Vertrauen. Das gilt im privaten Zusammenleben genauso wie im Zusammenspiel von Gesellschaft, Politik und denen, die politische Entscheidungen durch- oder umsetzen. Schwankt dieses Fundament? Und sollte es so sein: Was ist zu tun? Lässt sich Vertrauen aktiv herstellen - und was braucht es dazu?

Es diskutieren live über ZOOM-Videostreaming Prof. Johanna Haberer (Theologin und Journalistin, Erlangen), Jörn Löwenstrom (Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Lübeck) und Peter Petereit(Fraktionsvorsitzender SPD, Lübeck)
Moderation: Juliane Hoffmann (Geschäftsführerin DGB, Lübeck)

Termin: 2. Juli 2020, 18 bis 19 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.epunkt-luebeck.de

Hinweis unseres Medienpartners Lübeck FM: Eine Aufzeichnung der Veranstaltung wird am Sonntag, den 12.07. um 14 Uhr ausgestrahlt.

Eine Veranstaltung des Arbeitskreises Demokratie und Bürgerengagement:
DGB Lübeck | ePunkt e.V. | Heinrich-Böll-Stiftung SH | Lübecker Bürgerschaft | Lübeck Management | SonntagsDialoge e.V. | VHS Lübeck | Willy-Brandt-Haus Lübeck

Sie haben keine Berechtigung hier einen Kommentar zu schreiben.