Fikkefuchs

Freitag, 8. Dezember 2017, 22:15
FilmhausKönigstraße 38-40, 23552 Lübeck
fikkefuchs.jpg

Es gab mal eine Zeit, da konnte Rocky sie alle haben. Er spielte französische Chansons und die Frauen schmolzen dahin. Das ist zwar längst vorbei, aber als Thorben vor seiner Tür steht, wird er noch einmal herausgefordert. Der junge Mann, der behauptet sein Sohn zu sein, weiß nicht, wie man Frauen flachlegt und Rocky soll es ihm beibringen. So gehen sie auf die Jagd: Junge, schöne Frauen sollen es sein... die nur auf sie gewartet haben. Nach acht Jahren Pause kehrt Jan Henrik Stahlberg als Regisseur und Drehbuchautor mit Fikkefuchs zurück auf die Kinoleinwand und macht da weiter, wo er zuvor mit seinen skurrilen und aufrüttelnden Werken aufgehört hatte. Sein Film erzählt eine vielschichtige Vater-Sohn- Geschichte, die zugleich von der fehlgeleiteten Identitätssuche zweier Männer handelt, die beide niemals gelernt haben, mit ihren Gefühlen und Bedürfnissen in adäquater Weise umzugehen. Voller provokantem Humor demontiert der Fikkefuchs dabei Männerbilder auf allen Ebenen. Um den Film genauso kompromisslos und mitunter politisch unkorrekt wie er ist, umsetzen zu können, realisierten die Macher ihn ohne Fördergelder und TV-Beteiligung. Stattdessen initiierten Regisseur und Hauptdarsteller Jan Henrik Stahlberg und seine Mitstreiter eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne und steckten eigene Mittel in die Produktion. 

D 2017, 104 Min., R: Jan Henrik Stahlberg, B: Jan Henrik Stahlberg, Wolfram Fleischhauer, K: Ferhat Yunus Topraklar, D: Jan Henrik Stahlberg, Franz Rogowski, Thomas Bading, Susanne Bredehöf

FSK: ab 16


Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau

Keine Termine

Übernachten in Lübeck

Unsere Hotelauswahl für Ihren Urlaub in Lübeck und Travemünde